Sonntag, 24. Juni 2012

Rezi - "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" von Cassandra Clare

Titel: Chroniken der Unterwelt - City of Bones
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
ISBN: 9783401061320
Genre: Jugendfantasy (Urbanfantasy)
Format: Hardcover
Seitenzahl: 500
Erscheinungsdatum: 01.01.2008
Reihe: 1/4



5 von 5 Sternen
*Inhalt:*

Clary lebt allein mit ihrer Mutter in New York. Sie weiß so gut wie nichts aus der Vergangenheit ihrer Mutter. Mit ihrem bester Freund Simon geht sie eines Abends in einen Club und sieht ein paar bewaffnete Jugendliche in einen Hinterraum verschwinden. Sie stellt ihnen nach und sieht etwas Unglaubliches. Komisch ist nur, dass anscheinend nur sie diese Leute sieht. Durch diese Begegnung ändert sich Clarys Leben komplett. Werwölfe, Vampire und Dämonen sind nur ein Teil der neuen Problem, die nun auf sie zukommen.

*Meinung:*
Das Cover ist sehr schön aber extrem herausragend oder besonders passend zum Inhalt finde ich es nicht.
Die Grundidee des Buches finde ich dagegen genial. Obwohl ich schon sehr viele Fantasyromane gelesen habe, kam mir dieser Roman sehr originell vor. Die Wesen und die fantastischen Welt wirken sehr durchdacht, gut ausgearbeitet und man konnte direkt in die Geschichte abtauchen. Neben den fast schon alltäglichen Gestalten der Fantasywelt kommen auch neue Wesen hinzu, die mich sehr überzeugen konnten.
Der Schreibstil ist unglaublich flüssig und mitreißend. Das Buch ist in der dritten Person und in der Vergangenheit geschrieben, was mir persönlich sehr gefällt. Die Umschreibungen sind recht detailreich und gut formuliert, was das Lesen des Buches zu einem noch größeren Erlebnis macht.
Die Charaktere sind unglaublich gut ausgearbeitet, individuell und überzeugend. Man kann sich mit der Hauptperson, Clary, sehr gut identifizieren und ihr männlicher Mitstreiter ist ein wirklich interessanter und sympathischer Charakter. Aber auch die Nebencharaktere können überzeugen, sowohl die jugendlichen als auch die erwachsenen Personen. Ihre Emotionen und Handlungen wirkten realistisch und man konnte mit ihnen mitfühlen.
Auch die Dialoge wirken nicht gestellt oder übertrieben. Die Geschichte ist sehr humorvoll, aber gleichzeitig sehr actionreich; alles in einem sehr ausgewogenem Verhältnis.
Die Spannung hält sich im ganzen Buch, aber das Ende ist dann noch einmal richtig fulminant. Es gibt etliche überraschende Wendungen, die ebenfalls gut durchdacht und damit überzeugend herüber kamen.
Dieses Buch sticht wirklich aus der Masse an Jugendfantasybüchern hervor.

*Lesergruppe:*
Dieses Buch können sowohl Mädchen als auch Jungen lesen. Es gibt eine Liebesgeschichte, die nicht kitschig inszeniert ist, ehrlich wirkende Emotionen, aber auch viel Action und Spannung. Auf Grund der Kampfszenen denke ich, dass das Buch ab 14 Jahren geeignet ist und es nach oben hin es keine Grenze gibt.

*Fazit:*

Diese Buch ist ein sehr überzeugender Urbanfantasyroman, der trotz des Überangebots auf dem Markt, erstaunlich originell und spannend ist. Ich kann nichts negatives über diese Geschichte sagen und sie nur jedem ans Herz legen. Sowohl die Orte als auch die Wesen und vor allem die Charakter konnten mich voll und ganz überzeugen.

Band 1 "City of Bones"
Band 2 "City of Ashes"
Band 3 "City of Glass"
Band 4 "City of Fallen Angels"

Kommentare:

  1. Hey :)
    Schöner Blog!
    Hab mich gleich mal als Leser eingetragen :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  2. Danke. ich habe bei dir auch gleich vorbei geschaut und bin nun Leser von deinem Blog. Dein Header ist wirklich wunderschön!
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen