Mittwoch, 20. Juni 2012

Rezi "House of Night - Ungezähmt" von P.C. und Kristin Cast

Titel: House of Night - Ungezähmt
Autor: P.C. Cast und Kristin Cast
Verlag: FJB
ISBN: 9783841420046
Genre: Jugendfantasy
Seitenzahl: 511
Erscheinungsdatum: 08.11.2010
Reihe: 4/? (bisher 9)


4 von 5 Sternen
*Inhalt:*

Durch die Sache mit Erik hat es Zoey schwer das Vertrauen ihrer Freunde wiederzuerlangen. Nur Aphrodite steht ihr bei. Schnell stellt sich raus, dass Zoey ihre Freunde zum Überleben braucht, da Neferet immer weiter auftrumpft. Böse Mächte gewinnen an Macht.

*Meinung:*
Cover/Illustrationen 5/5 – Dieses Mal habe ich zum ersten Mal bei dieser Reihe zum Hardcover gegriffen. Es ist das bisher schönste Cover für mich. Der Umschlag ist innen ebenfalls mit einem Bild/Poster bedruckt, welches ich jetzt allerdings nicht sehr berauschend finde. Die Frontseite ist aber sehr schön und sinnlich. Das Buch an sich ist schwarz und die Schrift auf dem Buchrücken ist glänzend grün. Das sieht wirklich sehr gut aus. Jeder Kapitelanfang ist wieder mit einer schlichten Verzierung versehen.
Grundidee 5/5 – Auch weiterhin bin ich beeindruckt von der Gesamthandlung der Reihe. Ich finde sie sehr originell. In jedem Band wird der Haupthandlungsstrang weitergeführt, aber es kommt auch immer etwas total Neues hinzu, dass sich ohne Probleme in die Handlung integriert und das Ganze noch interessanter macht.
Glaubwürdigkeit 3/5 – Wie schon in den Vorgängerteilen finde ich sehr viele Reaktionen und Handlungen der Charaktere eher übertrieben dargestellt. Es wirkt oft sehr gestellt. Ich weiß allerdings nicht ob die Zielgruppe wirklich ein Problem damit haben wird, da ich nicht mehr dazugehöre.
Umschreibungen 4/5 – Nachdem Zoey nun deutlich mehr Einfluss auf die Elemente hat, werden auch die Schilderungen der Rituale interessanter und abwechslungsreicher. Die Umschreibungen sind (außer bei den Ritualen) nicht extrem ausschmückend, was mir sehr gefällt. Es lässt reichlich Platz für die eigene Fantasy, aber gibt genug Details um sich ein gutes Bild zu schaffen.
Schreibstil 3,5/5 – In keinen anderen Buch wechsle ich von „Ich liebe diesen Schreibstil“ zu „Gott ist das nervig“. Die Dialoge und Handlungen unter den Jugendlichen sind wirklich grenzwertig für einen Erwachsenen. Sie wirken unheimlich gekünstelt und naiv. Die Handlungen, die mit Erwachsenen zu tun haben sind dagegen richtig gut und fesseln einen.
Spannung 5/5 – Ich finde die gesamte Reihe sehr spannend und mitreißend. Leider hat auch jeder Band einen sehr unangenehmen Cliffhanger und man will immer direkt den nächsten Band haben. Die Handlung ist sehr geradlinig und manchmal sehr durchschaubar, aber für mich blieb es trotzdem immer spannend. Wer auf richtigen Nervenkitzel steht, wird allerdings eher enttäuscht sein.
Humor 2/5 – Der Humor in dieser Reihe ist überhaupt nicht mein Fall. Wie schon oben und in den Rezis zu den Vorgängern beschrieben, wirkt er auf mich aufgesetzt, übertrieben und unrealistisch. Jugendlichen könnte er allerdings durchaus liegen.
Emotionen 4/5 – An manchen Stellen ist es etwas theatralisch, vor allem bei den Liebesgeschichten und wie schnell sich Zoey immer wieder verliebt ist auch sehr unrealistisch. Im Großen und Ganzen wird aber nicht ewig lang herum geschwafelt sondern ein angenehmes Maß gefunden.
Charaktere 4/5 – Ich finde die Charaktere originell und gut durchdacht. Einige der jungen Charaktere sind etwas nervig, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Auch in diesem Band kommen wieder neue interessante Charaktere dazu, die mich wieder überraschen konnten.

*Lesergruppe:*
Ich denke, dass das Buch ab 14 Jahren geeignet ist. Jugendliche werden aufgrund des Sprache und des eigenwilligem Humors sicher mehr Freude daran haben als Erwachsene, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich denke jeder der gern Jugendromane und Fantasy liest sollte der Reihe mal eine Chance geben und dann selbst entscheiden, ob er mit dem Schreibstil klar kommt.
Wer die Vorgängerteile gut fand, wird auch von diesem Teil gut unterhalten werden.

*Fazit:*
Dieses Teil reicht zwar nicht ganz an Teil 3 heran, aber hat mich trotzdem wieder sehr gut unterhalten. Leider gab es auch hier wieder ein sehr offenes Ende. Gut das ich so spät mit der Reihe angefangen habe und somit auch gleich weiter lesen kann.


Die Reihe:

Meine Rezi findet ihr hier!









Meine Rezi findet ihr hier!







Rezi hierzu findet ihr hier!











 Meine Rezi findet ihr oben!








Diese Bücher besitze ich, habe sie aber noch nicht gelesen!





























Bereits erschienen, aber nicht in meinem Besitz:

Kommentare:

  1. Huhu,

    Nummer 4 habe ich auch schon durch. Die weiteren Bände warten noch auf mich. Stellenweise war ich wegen Zoeys ständigen Liebeleien (die man im übrigen kaum ernst nehmen kann) so genervt, dass ich die Serie fast abgebrochen hätte. Der 4. Teil ist dagegen wieder etwas besser. Die Sprache ist auch etwas gewöhnungsbedürftig, aber es sind halt Jugendliche. Von daher passt es...

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Zoey ändert sich im Laufe der Bände nicht besonders.
      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Mpf, na ich bin gespannt, wie lange ich die Serie noch "aushalte". Bis jetzt ist die Story ja recht spannend.

      Löschen
    3. Also ich habe auch immer weiter gelesen, weil ich die Handlung wirklich interessant fand. Das wurde auch mit jedem Band interessanter. Da konnte ich dann über die teilweise nervigen Charakter hinwegsehen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich damit so ziemlich allein da stehe. Ich bin gespannt ob du weiterliest.

      Löschen