Montag, 6. August 2012

Rezi - "Breeds - Callans Schicksal" Lora Leigh

Titel: Breeds – Callans Schicksal
Autor: Lora Leigh
Originaltitel: Tempting the Beast
Verlag: LYX
ISBN: 9783802586569
Preis: 9,99 €
Genre: Romantasy, erotischer Fantasyroman
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 320
Erscheinungsdatum: 01.05.2012
Reihe: 1/? (noch kein weiterer Band im Deutschen erschienen; im Englischen 27 bisher)





4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:* 
Callan wurde in einem Labor erschaffen – er ist ein Breed mit DNA-Teilen eines Löwen. Eine Kampfmaschine sollte er werden und das versuchte man ihm durch körperliche und seelische Folter zu vermitteln. Doch er konnte mit Hilfe eines Arztes fliehen und befreite noch weitere Breeds. Merinus, eine Journalistin, ist die einzige Frau in ihrer Familie (7 Brüder und ihr Vater) und sie versucht Callan dazu zu überreden an die Öffentlichkeit zu gehen und aufzudecken, was da in den Laboren vor sich geht. Aber Callan will sein Rudel beschützen und weiter in seinem Versteck leben. Da braucht Marinus einiges an Überredungskunst.

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich liebe ja Bücher, die nur so vor Testosteron strotzen und ich hatte schon einiges über dieses Buch gehört. Daher musste es einfach von mir gelesen werden. Der LYX Verlag hat es mir dann netter Weise zur Rezension zur Verfügung gestellt.

*Aufmachung/Qualität*
Das Buchcover ist recht stabil und die Bindung trotzdem flexibel. Bei normalem Lesen entstehen daher keine Leserillen und das Buch liegt sehr leicht in der Hand. Die Gestaltung des Covers ist sehr ansprechend. Auch die Innenseite ist illustriert. Die Kapitel sind recht kurz, so dass man jederzeit ein Ende finde kann und gut abschätzen kann wie weit man noch lesen will. Jedes Kapitel ist am Anfang mit Ranken versehen. Als Bonus enthält das Buch noch ein Leseprobe von Shannon McKenna „Sünden der Vergangenheit“.

*Meinung:* 
Ich habe lange überlegt, ob ich dem Buch die Tendenz zu 5 Sternen oder 4 geben soll. Es gab einige Ungereimtheiten und nicht nachvollziehbare Stimmungsänderungen der Charaktere, die eigentlich für die Tendenz zu 4 Sternen sprechen würden. Schlussendlich sind es doch 4,6 also Tendenz zu 5 Sternen geworden, weil es einfach ein grandioser Auftakt zu einer Reihe ist, die in den größten Teilen meinem Leseinteresse entspricht und neben sehr heißer Erotik auch eine gut durchdachte Handlung und Spannung enthält. Diese Mischung findet man nur selten so ausgewogen.

Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf dem erotischen Aspekt. Hier geht es nicht um Blümchensex sondern dominanten Sex, der für manche schon grenzwertig sein könnte. Trotzdem wirkte die Entwicklung der Beziehung zwischen Callan und Merinus glaubwürdig auf mich. Das Tier in Callan will seine Gefährtin unterwerfen. Merinus ist aber kein kleines verschüchtertes Mädchen. Sie ist mit 7 Brüdern aufgewachsen und weiß sich durchzusetzen. Das sorgt für Reibung, aber schlussendlich ist trotzdem klar wer hier wen dominiert. Wer also mit Sexszenen dieser Art nichts anfangen kann, sollte die Finger von dem Buch lassen. Alle anderen sollten unbedingt zugreifen, denn die Erotikszenen sind sehr gut geschrieben! Etwas gewöhnungsbedürftig ist eine anatomische Besonderheit von Callan, aber das lest bitte selbst.

Der Schreibstil ist einfach und lässt sich super schnell lesen. Man kann gut in die Geschichte abtauchen und fiebert mit dem Protagonisten mit. Allerdings ist die Sprachwahl stellenweise vulgär und könnte daher abschrecken.

Was mir besonders gefiel, war der Spannungsbogen. Oft wird der bei Romanen dieser Art vernachlässigt. Hier wollte man das Buch aber einfach nicht zur Seite legen, um sowohl die Entwicklung von Callan und Merinus, als auch die Hintergrundgeschichte, um die Aufdeckung der ganzen Laborgeschichte, weiter zu verfolgen. Die Geschichte ist an sich schon recht abgeschlossen, aber enthält einige Teaser auf die folgenden Bände. Die Spannung wie es weiter geht, besteht also auch noch nach dem Lesen und ich werde den zweiten Band auf jeden Fall lesen sobald er herauskommt.

Die Liebesgeschichte ist nicht sehr romantisch, aber sehr sexy wenn man solche dominanten Spielchen mag. Trotzdem entwickelt sich die Beziehung der beiden im Laufe des Buches recht glaubwürdig. Einige Reaktionen sind zwar nicht wirklich nachvollziehbar und die Stimmung der beiden schwankt manchmal recht stark, aber im großen und ganzen nimmt man den beiden ab, dass sie mehr als nur sexuelle Anziehungskraft für einander empfinden.

Die Hintergrundgeschichte um die geheimen Labore und deren Ziele, fand ich sehr interessant und auch die Umsetzung der tierischen Natur der Breeds konnte mich überzeugen. Callan hat mehr als nur eine nichtmenschliche Besonderheit und ich wette, dass in den Folgebänden noch mehr interessante Breeds ins Spiel kommen.

Grundidee 5/5
Schreibstil 4/5
Spannung 4,5/5
Emotionen 4/5
Charaktere 4,5/5
Erotik 5+/5
Liebesgeschichte 4/5

*Lesergruppe:*
Dieses Buch ist nur für Erwachsene! Man sollte wie oben schon erwähnt Dominanzspiele interessant finden oder zumindest nicht davon abgeschreckt sein. Auch wenn das Buch für mich sehr spannend war, liegt die Betonung trotzdem eindeutig auf Erotik. Wenn man das alles mag, sollte man sich dieses Buch unbedingt kaufen.

*Fazit:*
Ich bin begeistert und werde auf jeden Fall die Reihe weiter verfolgen. Auch wenn der Fokus auf den erotischen Szenen liegt, kann das Buch auch mit Originalität und Spannung punkten. Eine richtig tolle Mischung!

4,6 von 5 Sternen



Reihe:


Breeds 1 – Callans Schicksal
Breeds 2 – Tabers Versuchung (erscheint am 09.11.2012)

Kommentare: