Mittwoch, 26. September 2012

Rezi "House of Night - Gejagt" P. C. und Kristin Cast

Titel: House of Night - Gejagt
Autor: P. C. Cast , Kristin Cast
Originaltitel: Hunted
Verlag: FJB
ISBN: 9783841420053
Preis: 16,95€
Genre: Jugendfantasy
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 574 Seiten
Erscheinungsdatum: 07.02.2011
Reihe: 5/? (bisher 9)


3,4 von 5 Sternen
*Inhalt:*(bitte erst Teil 1 bis 4 der HoN Reihe lesen!)
Zoey und ihre Freunde haben sich in die Tunnel gerettet, aber an der Oberfläche wüsten Kalona und Neferet. Was können sie dagegen tun? Dann passiert ein Unglück und Zoey braucht dringend Hilfe. Wer kann ihr helfen?

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe mir das Buch bei ReBuy gebraucht für 4,39€ gekauft, da mir die Reihe ganz gut gefällt und ich wissen wollte wie es weiter geht.

*Aufmachung/Qualität*
Der Schutzumschlag ist sehr schön gestaltet und passt gut zum Inhalt des Buches. Wie bei den anderen Umschlägen der Reihe ist auch hier wieder ein Poster in der Innenseite. Das finde ich sehr originell. Das Buch an sich finde ich ebenfalls sehr schön gestaltet. Es ist schlicht schwarz, aber die Schrift ist herrlich pink und die Kapitel sind wieder mit Ornamenten verziert. Besonders gut gefällt mir, dass sich die ganze Reihe gut im Regal macht, da alle Bücher im gleichen Stil gehalten sind.
Leider gibt es kein Lesebändchen.

*Meinung:*Ich werde jetzt hier keine ausführliche Rezi schreiben, da dies das 5. Buch einer Reihe ist und jeder der bis zu diesem Teil gelesen hat, auch weiß was die Vor- und Nachteile dieser Reihe sind. Ich gehe also nur auf ganz bestimmte Punkte ein, die mir besonders ins Auge gestochen sind.

Die Grundidee/Grundhandlung der gesamten Reihe ist der Grund warum ich überhaupt dieser Buchreihe lese. Ich finde die Idee um das House of Night und die ganze Sache mit den roten und blauen Vampiren und jetzt auch Kalona super interessant. Das lässt mich dann auch die eher negativen Aspekte des Schreibstils in Kauf nehmen.

Der Schreibstil gefällt mir leider weiterhin nicht. Vor allem die Teile in denen es um die jungen Vampire geht, finde ich meist sehr nervig. Die Dialoge wirken auf mich einfach gezwungen komisch und total überdreht. In diesem Band spielten fast nur die jugendlichen Charaktere die Hauptrolle und daher gefiel mir die erste Hälfte nicht. Erst das letzte Drittel konnte mich wieder richtig packen.

Das letzte Drittel war wirklich spannend und das gefiel mir sehr gut. Man fiebert mit Zoey mit, wie sie es schaffen soll gegen Neferet und Kalona zu bestehen. Für mich ist das genau das richtige Maß an Spannung, aber das könnte für andere Leser durchaus auch langweilig sein, da ich ja nicht auf Nervenkitzel stehe.


Emotionen kommen für mich leider nicht so gut rüber. Die Charaktere reagieren meist oberflächlich und geziert. Da ich nicht mehr zur direkten Zielgruppe gehöre, finde ich das eher befremdlich, kann es aber gut überlesen, wenn es sich nicht über Seiten hinwegzieht. Leider zog es sich hier über die erste Hälfte des Buches hin.

Es kommen dieses Mal nur sehr wenige neue Charaktere dazu (rote Jungvampire) und die bleiben flach. Ansonsten freute mich Starks Auftritte, da ich den Charakter interessant finde und er meiner Meinung nach noch viel Potenzial hat. Außerdem hat Darius eine sehr entscheidende Rolle in diesem Band und er ist mir der liebste Charakter in der Reihe. Er machte mir den ersten Teil des Buches erträglicher.

Hatten mich in den Vorgängerbänden Zoeys Jungsgeschichten noch nicht gestört, so wurde es hier doch wirklich zu bunt. Selbst für eine Jugendliche ist sie dermaßen wechselhaft und unreif in Sachen Liebe und spielt nur so mit den Gefühlen der Jungs. In den anderen Bänden fand ich es noch ganz gut erklärt, aber hier scheint sie tatsächlich in 3 Jungs gleichzeitig verliebt zu sein und kann sich so gar nicht steuern sobald sie einem von ihnen gegenüber steht. Außerdem befürchtet man bereits bei jedem Typen, der ihr begegnet, dass sie sich auch noch in ihn verliebt. Diese Entwicklung finde ich sehr schade.

Das Ende ist wie immer recht offen, aber nicht ganz so schlimm wie bei anderen Teilen.

Grundidee 4/5
Schreibstil 3/5
Spannung 4/5
Emotionen 3/5
Charaktere 3/5
Liebesgeschichte 2/5

*Lesergruppe:*
Ich glaube nicht, dass ich hier noch eine Empfehlung aussprechen muss. Jeder der bis Band 4 gelesen hat, wird selbst entscheiden können ob er weiter liest. Ich habe es nicht bereut, auch wenn dies der bisher schwächste Band war.

*Fazit:*
Das letzte Drittel hat zwar noch einiges herausgerissen, aber trotzdem ist es der schwächste Band der Reihe. Ein Pluspunkt war wie immer die Grundhandlung um die roten und blauen Vampire und generelle Spannung dadurch. Zoeys Jungsgeschichten haben dagegen ein Ausmaß angenommen, dass nicht mehr angenehm zu Lesen ist. Ich werde trotzdem weiter lesen und hoffe sie hört endlich auf sich jedem Typen an den Hals zu schmeißen.
3,4 von 5 Sternen




Die Reihe:

Meine Rezi findet ihr hier!









Meine Rezi findet ihr hier!







Rezi hierzu findet ihr hier!











 Meine Rezi findet hier!












Rezi siehe oben!








Diese Bücher besitze ich, habe sie aber noch nicht gelesen!



















Bereits erschienen, aber nicht in meinem Besitz:

Kommentare:

  1. Tolle Rezi, mir ging es mit Band 5 ganz ähnlich. Ich habe mir während des Lesens dann aber ein anderes tolles Buch gekauft. Und da ich bei diesem HoN in der ersten Hälfte so gelangweilt war, habe ich die Reihe dann abgebrochen.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sunny,

    unsere Meinungen zu diesem Teil sind da ja ganz ähnlich. Wenn die Hintergrundgeschichten nicht immer so spannend wären, hätte ich die Reihe bereits abgebrochen.

    Viele Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so gehts mir auch. Allerdings liegt der letzte Teil immer noch ungelesen hier bei mir, aber ich werde ich definitiv lesen.
      LG
      Sunny

      Löschen