Donnerstag, 15. August 2013

Rezi "Lions - Feuriger Instinkt" G. A. Aiken

Titel: Lions – Feuriger Instinkt
Autor: G. A. Aiken
Originaltitel: The Beast in him
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-26832-5
Preis: 9,99 €
Genre: Romantasy, Erotik
empfohlenes Alter: ab 18
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Erscheinungsdatum: 10.11.2011
Reihe: 2/? (bisher 4 in Deutsch)


5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
 Diese Gestaltwandler tummeln sich auf New Yorks Straßen – und in New Yorks Betten. Denn auch ein Löwe braucht eine Gefährtin. Und wenn er sich diese einmal ausgesucht hat, lässt er nichts unversucht, sie mit seinem Schnurren zu betören. Wenn es sich dann noch um eine Wölfin handelt, sind Spannungen vorprogrammiert, denn diese beiden Arten sind buchstäblich wie Hund und Katz …
(c)Piper

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich war bereits von Band 1 („Hitze der Nacht“) begeistert und da musste ich mir einfach Teil 2 kaufen.

*Aufmachung/Qualität*
Auch wenn ich sonst keine Gesichter und realen Menschen auf Covern mag, gefällt mir dieses von der Farbwahl und dem Motiv. Die weibliche Hauptperson habe ich mir allerdings völlig anders vorgestellt.

*Meinung:*
Es handelt sich hier ja um den zweiten Teil einer Reihe, aber man könnte dieses Buch durchaus auch als Einzelband lesen. Die Inhaltsbeschreibung vom Verlag (siehe oben) passt ÜBERHAUPT nicht. In diesem Band geht es nicht um einen Löwen und ein Wölfin!!!

In diesem Teil geht es hauptsächlich um Smitty, den wir bereits aus Band 1 kennen, und Jessie, einer völlig neuen Charakteren und Gestaltwandlerart. Smitty ist ein Wolf-Gestaltwandler und der beste Kumpel von Mace, der einer der Hauptcharaktere im ersten Band war. Jessie Ann ist eine Wildhund-Gestaltwandlerin, die Smitty noch aus seiner Jugend kennt. Damals hat er sie immer vor anderen beschützt, aber sie auch in einem entscheidenden Moment sehr verletzt. Nachdem er dann mit 18 Jahren zum Militär gegangen war, hat er sie nicht wieder gesehen. Erst jetzt viele Jahre danach trifft er bei einem Job wieder auf sie und Jessy Ann hat sich mittlerweile stark verändert. Smitty ist sofort Feuer und Flamme und setzt alles daran, sie zu bekommen, aber sie kann sich noch sehr gut an Smittys Zurückweisung erinnern und macht es ihm daher nicht einfach. Jessie Ann lebt in einem Wildhunde-Rudel, was eine Verbindung mit einem Wolf nicht gerade einfach macht. Hauptschwerpunkt des Buches ist daher das Zusammenkommen der beiden Hauptcharaktere und ihre Beziehung danach. Nebenbei gibt es wieder allerhand Zickereien zwischen den verschiedenen Arten an Gestaltwandlern und auch Jessie Anns Rudel hat ein paar Probleme.

Am aller besten gefallen mir bei G. A. Aiken immer die Charaktere und wie die Autorin das tierische Verhalten auf die Menschen überträgt. Ich lese viel in diesem Genre, aber niemand schafft es besser als Aiken dies umzusetzen. Ich konnte mir gerade bei den Kinder bildlich vorstellen wie sie wie Welpen übereinander purzeln, sich gegenseitig zwicken und und und. Auch den Erwachsenen werden viele Eigenschaften und Verhaltensweisen ihrer Gestaltwandlertiere übertragen, die einfach so genial vermittelt werden. Hier läuft sehr viel über bildliche Szenarien oder Situationskomik. Wo die Löwen sich gemütlich irgendwo hinfletzen sind die Wildhunde immer in Bewegung und spielen herum. Auch die großen und kleinen Konflikte zwischen den verschiedenen Arten werden sehr interessant geschildert. Vor allem das Wildhund-Rudel hat mir sehr gut gefallen, sowohl in ihrer verspielten Art als auch in ihrem äußerst beschützenden Verhalten ihren Jungen gegenüber.

Der Humor der Autorin liegt mir total und ich kann fast durchgängig schmunzeln und manchmal sogar richtig lachen. Wie oben schon erwähnt gibt es hier viel Situationskomik.

Spannung wird hauptsächlich durch das hin und her in der Beziehung der beiden Hauptprotagonisten aufgebaut aber auch durch die Gefahr durch jemanden von außen für das Wildhunderudel. Allerdings ist das nie nervenaufreibend. Humor und Unterhaltung stehen eindeutig im Vordergrund. Es gibt allerdings einige Actionszenen und vor allem mehr oder minder aggressive Szene unter den verschiedenen Gestaltwandlern. Das Verhalten der Gestaltwandler ist allgemein eher aggressiv untereinander, wenn es auch oft spielerisch oder zumindest nicht als offener Angriff gedacht ist. Es gehört ganz einfach zu ihrer tierischen Natur dazu. Sie finden Gewalt oft lustig wo ein normaler Mensch es nicht lustig findet. Da muss man den Kopf abschalten und es einfach als Unterhaltung ansehen. Ich kann das sehr gut, auf Zartbesaitete, könnte es aber auch zu gewaltverherrlichend wirken.

Auch wenn hier alles auf Humor ausgelegt ist, kann ich mit den Charakteren mitfühlen. Ich finde vor allem die Familienbande und die Freundschaften einfach großartig und kann nicht genug davon kriegen.

Die Liebesgeschichte fand ich dieses mal sogar richtig romantisch. Es wurde ja bereits in der Kindheit der Charaktere der Grundstein gelegt und dann kommen sie viele Jahre später wieder zusammen. Ich fand die Ängste und Sorgen beider Charaktere sogar richtig tiefgründig verglichen mit den Geschichten, die ich sonst von der Autorin kenne. Trotzdem wird natürlich das Hauptaugenmerk wieder auf die körperliche Anziehungskraft gelegt und das kann die Autorin auch sehr gut. Ich finde die erotischen Szenen toll, unterhaltend und sexy, obwohl auch hier viel mit Humor gearbeitet wird. Allerdings muss man mit sehr dominanten männlichen Charakteren umgehen können und auch etwas rauere Szenen mögen. Stellenweise wird auch in diesem Band wieder vulgäre Wortwahl genutzt, aber entweder habe ich mich schon daran gewöhnt oder es ist weniger geworden. Wer noch nie in diesem Genre 'gewildert' hat, könnte allerdings sehr geschockt sein von der Wortwahl. Nur so als kleine Warnung.

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass man dieses Mal sogar kurz wieder auf Charaktere aus der Wolf Diaries Reihe der Autorin trifft. Das fand ich genial. Allgemein gefällt es mir, dass man viele Charaktere schon aus dem Vorgängerband kennt. Am besten gefällt mir aber die Vielfalt an Gestaltwandlern in der Serie. Hier gibt es nicht nur die gängigen Löwen und Wölfe sondern eben auch Hyänen, Wildhunde, Schakale, Bären... Und jeder Art wird auch ein ganz typisches Verhalten zugesprochen. Urban Fantasy vom Feinsten.

Warnungen: Sex, stellenweise vulgäre Wortwahl, Gewalt (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.)

Grundidee 4,5/5
Schreibstil 4,5/5
Emotionen 4,5/5
Spannung 3/5
Charaktere 5+/5
Liebesgeschichte 5/5
Erotik 5/5

*Fazit:*
Für mich war dies wieder ein geniales Urban Fantasy Buch mit heißen Szenen, aber vor allem mit einer großen Vielfalt von Gestaltwandlern mit ganz speziellen Verhaltensweisen. Für mich kann dies niemand so gut umwandeln wie G. A. Aiken.

5 von 5 Sternen
 


Reihe:
Feuriger Instinkt
Leichte Beute
Wilde Begierde

Kommentare:

  1. Hallo Sunny,
    tolle Vorstellung!
    Kennst du die Drachenreihe der Autorin? Bei dieser muss ich unbedingt endlich mal weiter lesen, denn die Lions liegen teilweise auch schon bei mir und ich wollte erst die Drachen beendet haben.
    Gruß
    Fräulein Leselust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Drachenreihe habe ich die ersten zwei gelesen, aber da es High Fantasy ist, werde ich nicht weitermachen. Ich lese lieber Urban Fantasy.
      Aber kommt von der Reihe nicht nächsten Monat ein neuer Band raus?
      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
  2. Hach, Smitty und Jessie Ann sind soooo toll. Ich liebe die beiden. Und Jessies Rudel ist klasse. *lach* Und ihr Wunderkind!!! Oh, das wird noch einer werden. ;) Das Rudel um Jessie und Smitty siehst du sogar im weiteren Verlauf der Reihe wieder, ganz besonders im derzeit letzten Band der Reihe (Wolf with Benefits).

    Ich freue mich schon total auf die Fortsetzungen. :D

    Ein wenig schade finde ich es schon, dass du ihre Drachen nicht weiterlesen magst, weil du das Genre nicht so magst. Dabei liebe ich die ja auch. Ok, ich liebe fast alles, was die Autorin schreibt. ;)

    Liebe Grüße,
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da freue ich mich aber dass das Wildhunde-Rudel auch weiter eine Rolle spielt. Übrigens kamen ja schon in diesem Band Bären vor, allerdings waren sie hier noch nicht sehr sympathisch oder interessant.

      Nein, die Drachen werde ich nicht weiter lesen. Erstens wegen dem High Fantasy Problem und dann wegen den zu taffen weiblichen Charakteren. Das liegt mir ja auch nicht so. Aber es gibt ja genug andere tolle Bücher von der Autorin.

      LG
      Sunny

      Löschen
  3. *yeah* zu dieser Rezension und *yeah* dazu, dass du diese Reihe weiter liest und sie dir so gut gefällt!!
    Ich wurde ja selbst mit der Autorin angesteckt (nach oben zu Mandy schiele) und seitdem versuche ich meinerseits bei allen die Neugierde zu wecken - die Autorin muss man einfach kennen! Ihre Charaktere sind so herrlich verrückt und man glaubt zwar, es würde nicht mehr 'schlimmer' werden können (aber auf eine positive Art und Weise), aber sie übertrifft sich immer wieder. Und warte nur bis die Bären kommen <3
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich freue mich schon sehr auf die Bären. :) Es wird für mich sicher bald mit der Reihe weiter gehen.
      LG
      Sunny

      Löschen