Montag, 16. September 2013

Rezi " Lions – Leichte Beute" G. A. Aiken

Titel: Lions – Leichte Beute
Autor: G. A. Aiken
Originaltitel: The Mane Attraction
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-26833-2
Preis: 9,99 €
Genre: Romantasy, Erotik
empfohlenes Alter: ab 18
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Erscheinungsdatum: 10.11.2011
Reihe: 3/? (bisher 4 in Deutsch)


5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
 Goldäugige Löwenwandler, heißblütige Wolfsrudel und gerissene Hyänenclans: Diese Gestalt wandler tummeln sich auf New Yorks Straßen – und in New Yorks Betten. Denn auch ein Löwe braucht eine Gefährtin. Und wenn er sich diese einmal ausgesucht hat, lässt er nichts unversucht, sie mit seinem Schnurren zu betören. Wenn es sich dann noch um eine Wölfin handelt, sind Spannungen vorprogrammiert, denn diese beiden Arten sind buchstäblich wie Hund und Katz …
(c)Piper

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe ja bereits Band 1(„Hitze der Nacht“) und Band 2 („Feuriger Instinkt“) geliebt und musste daher auch diesen dritten Teil unbedingt lesen. Von allen Reihen, die ich von der Autorin bisher gelesen habe, ist mir die Lions Reihe die liebste.

*Aufmachung/Qualität*
Auch wenn die Wahl des Covermädchens wieder willkürlich scheint, mag ich generell die Aufmachung der Reihe. Die Bände sind zueinander passend gestaltet. Ich mag die Farbwahl und den Kontrast und wie die Konturen der Person leicht ausgeblendet werden und somit einem tollen Übergang zum dunklen Hintergrund und dem Bild des Tieres bilden, gefällt mir ungemein. Am besten finde ich aber den Schriftzug der Reihe – im O von Lions ist nämlich ein Löwenkopf eingebaut und ich, als Sammlerin, liebe solche kleinen Details.

*Meinung:*
Es handelt sich hier ja um den dritten Teil einer Reihe, aber man könnte dieses Buch durchaus auch als Einzelband lesen.

In diesem Teil geht es hauptsächlich um Mitch, den wir bereits aus Band 2 kennen, und Sissy, die ja eine der wichtigsten Nebencharaktere in den Vorgängerbänden war. Die beiden kennen sich ja bereits und arbeiten zusammen. Eigentlich sind sie nur gute Freunde, aber eine Gewissen sexuelle Anziehungskraft herrscht natürlich auch zwischen ihnen. Ich war ziemlich überrascht wie lange sie dem ganzen widerstehen konnten. Am Anfang des Buches wird Mitch angeschossen und Sissy entscheidet sich auf Mitch aufzupassen bis er seine Zeugenaussage vor Gericht gemacht hat. Wohin sie ihn bringt und was dann alles passiert, werde ich euch nicht verraten, da dies ja das ganze Buch ausmacht. Im großen und ganzen geht es natürlich wieder um das zustande kommen der Beziehung zwischen Mitch und Sissy und dann noch um die Gefahr für Mitch durch das Kopfgeld was auf ihn ausgesetzt wurde. Der oder die Leute, die auf ihn geschossen haben, sind im gesamten Buch hinter ihm her. Aber auch für Sissy gibt es so einige Gefahren, die aber alle ganz anderer Natur sind und ich möchte es hier nicht verraten. Auf jeden Fall erwarten euch wieder jede Menge total verrückter Aktionen, über die man oft nur den Kopf schütteln kann und sich dann trotzdem darüber kaputt lacht. Jeder der die Vorgängerbände gelesen hat, weiß ja was an Verrücktheiten einen bei diesen Büchern erwarten, aber hier wird das ganze durch Sissy Mae noch getoppt. Man bekommt hier von wagemutigen Sportaktivitäten bis hin zu Familienzwisten der ganz besonderen Art wirklich alles geboten was ein Aiken Fan sich wünscht.

Am besten gefallen mir bei G. A. Aiken immer die Charaktere und wie die Autorin das tierische Verhalten auf die Menschen überträgt. Ich lese viel in diesem Genre, aber niemand schafft es besser als Aiken dies umzusetzen. Viele Eigenschaften und Verhaltensweisen der Tiere in die sich die Gestaltwandler verwandeln können, werden von der Autorin auf die Menschen übertragen und das wird einfach so genial vermittelt. Hier läuft sehr viel über bildliche Szenarien oder Situationskomik. Die männlichen Löwengestaltwandler zum Beispiel erwarten von ihren Frauen das sie sie immer mit Essen versorgen und alles für sie tun. Ansonsten sind sie eher faul, liegen rum oder produzieren Nachwuchs. Für weibliche Löwengestaltwandler ist dieses Verhalten ihrer männlichen Konterfeis auch völlig in Ordnung. Wenn sie ein Löwe nun aber eine Wölfin wie Sissy Mae aussucht, dann kann das schon zu Problemen führen. Und das wird natürlich wieder mit so viel Humor umgesetzt, dass ich wünschte diese Buchreihe würde nie enden. Was sie ja Gott sei Dank bisher auch noch nicht getan hat. Die Nebencharakter spielen wieder eine große Rolle. Smitty und Jessie heiraten und man lernt neuer Verwandtschaft von Mitch und Sissy kennen. Jeder einzelne Charakter dieser Reihe ist einfach skurril und interessant. Ich fand es toll mal wieder auf Bubba Rae zu treffen, aber auch Mitchs Mama ist der Burner. Ach einfach alle diese durchgeknallten Charaktere sind so genial und fast jeder wächst mir irgendwie ans Herz.

Der Humor der Autorin liegt mir total und ich kann fast durchgängig schmunzeln und manchmal sogar richtig lachen. Wie oben schon erwähnt gibt es hier viel Situationskomik.

Spannung wird hauptsächlich durch die Gefahr für Mitsch wegen des ausgesetzten Kopfgeldes und durch Sissy Maes Konflikt mit ihrer Familie gehalten. Aber auch die Liebesbeziehung lässt einen mitfiebern wann die beiden endlich kapieren, dass sie doch zu einander passen und es auch ernst meinen. Es gibt wieder einige Actionszenen, die teilweise ziemlich heftig sind. Wer die Reihe kennt, weiß aber was auf ihn zu kommt. Gewalt wird hier oft auch in den Humor mit eingebaut. Das ist nicht jedermanns Sache, aber ich finde es genial.

Auch wenn hier alles auf Humor ausgelegt ist, kann ich mit den Charakteren mitfühlen. Ich finde vor allem die Familienbande und die Freundschaften einfach großartig und kann nicht genug davon kriegen.

Die Liebesgeschichte war dieses Mal extrem auf Humor ausgelegt und nicht so romantisch wie beim letzten Band von Smitty und Jessie. Das Hauptaugenmerk wurde wieder auf die körperliche Anziehungskraft gelegt und das kann die Autorin auch sehr gut. Mich hat eine sehr extreme libido und eine unglaubliche Ausdauer. Er schlägt da wirklich noch mal alles was man davor schon gelesen hat. Ich finde die erotischen Szenen toll, unterhaltend und sexy, obwohl auch hier viel mit Humor gearbeitet wird. Allerdings muss man auch etwas rauere Szenen mögen. Dieses Mal sind ja beide Partner ziemlich Dominant, aber Mitch wirkt einfach eher lustig und verschmust, als so dominant wie die andern Männer aus der Reihe. Tortzdem ist er kein reines Schmusekätzchen. Über seine Einstellung zu Frauen konnte ich mich göttlich amüsieren, auch wenn er mich im wahren Leben zum Ausrasten gebracht hätte. Sissy Mae sieht das ganze ganz locker und man hat irgenwie das Gefühl das sie hier eindeutig die Hosen an hat und ihn nur genau soviel Dominanz ausüben lässt wie sie es will. Ich finde das die vulgäre Wortwahl immer weniger wird. Eigentlich ist mir in diesem Band rein gar nichts mehr davon aufgefallen. Das weiß ich sehr zu schätzen.

Allgemein gefällt es mir an der Reihe, dass man viele Charaktere schon aus dem Vorgängerband kennt. Am besten gefällt mir aber die Vielfalt an Gestaltwandlern in der Serie. Hier gibt es nicht nur die gängigen Löwen und Wölfe sondern eben auch Hyänen, Wildhunde, Schakale, Bären... Und jeder Art wird auch ein ganz typisches Verhalten zugesprochen. Urban Fantasy vom Feinsten.

Warnungen: Sex, Gewalt, Mord (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.)

Grundidee 5+/5
Schreibstil 5/5
Emotionen 4,5/5
Spannung 4/5
Charaktere 5+/5
Liebesgeschichte 5+/5
Erotik 5+/5

*Fazit:*
Für mich war dies wieder ein geniales Urban Fantasy Buch mit heißen Szenen, aber vor allem mit einer großen Vielfalt von Gestaltwandlern mit ganz speziellen Verhaltensweisen. Für mich kann dies niemand so gut umwandeln wie G. A. Aiken. Mitch und Sissy sind ein unglaublich tolles Paar, die zusammenpassen wie Topf auf Deckel. Durch die andauernde Gefahr für Mitch wurde die Spannung über das Buch angenehm gehalten und durch die Familienprobleme von Sissy wurde es sehr unterhaltend spannend. Für mich ist dies eine meiner liebsten Urban Fantasy Reihen.

5 von 5 Sternen
 

Reihe:
Leichte Beute
Wilde Begierde

Kommentare:

  1. Ich konnte mir ja erst nicht vorstellen, dass ich einen Charakter wie Mitch sympathisch finden könnte, er mit seinem typischen Löwenverhalten ;) aber er hat mir dann doch super gefallen und die beiden ergeben ein weiteres explosives Pärchen. Und Sissy Mae ist sooo genial - verrückt, aber absolut genial! Sie hat ein Händchen für Mitch und ist dabei schlagfertig, im wahrsten Sinne *g*
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Verhalten von Mitch unglaublich lustig, vor allem weil Sissy Mae ihn zwar mal damit durchkommen lässt, dann aber wieder nicht. Bei ihr hat man einfach immer das Gefühl, sie hat die Hosen an. Genial.
      Aber bei der Stelle mit Gil (dem Wolf) war ich echt ein wenig besorgt, ob sie das so einfach (seelisch) überstehen wird.
      Also ich mag Mitch, aber gegen Smitty kommt er nicht an. :)
      So bals ist Band 4 dran.
      Ich lese übrigens gerade "Only in Texas". :)
      LG
      Sunny

      Löschen