Mittwoch, 30. Oktober 2013

Rezi "Rush of Love - Vereint" Abbi Glines

Titel: Rush of Love - Vereint
Autor: Abbi Glines
Originaltitel: Forever too far
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30468-9
Preis: 8,99 €
Genre: Romance, Jugendbuch
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 272 Seiten
Erscheinungsdatum: 15.10.2013
Reihe: 3/3


4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Alles scheint endlich perfekt: Blaire ist mit ihrer großen Liebe Rush verlobt und trägt sein Kind unter ihrem Herzen. Sie hat in Rosemary Beach echte Freunde gefunden und sogar damit begonnen, die verkorkste Beziehung zu ihrem Vater zu kitten. Doch ein erster Schatten fällt auf das Glück der beiden Liebenden, als Rushs Vater auftaucht, um ihn um Hilfe zu bitten, und schon bald ziehen noch dunklere Gewitterwolken auf …
(c)Piper

*Wie kam das Buch zu mir*
Mir hat bereits Teil 1 (Rush of Love – Verführt) und Teil 2 (Rush of Love – Erlöst) sehr gut gefallen. Daher musste natürlich auch Teil 3 gelesen werden.

*Aufmachung/Qualität*
Ich finde die Cover der gesamten Reihe sehr gut und vor allem passen sie zum Inhalt. Man weiß sofort, dass es hauptsächlich um eine Liebesbeziehung geht. Die Kapitel sind sehr kurz und lesen sich daher sehr locker leicht weg. Dieses Buch oder die gesamte Reihe ist auch für Leser geeignet, die sonst nicht sehr viel lesen.

*Meinung:*
Das Lesen dieses Bandes ohne Vorwissen aus den ersten beiden Bänden der Reihe ist nicht empfehlenswert.

Zur Grundhandlung
kann ich nichts sagen, da jedes Wort hier zu den Vorgängerbänden spoilern würde. Daher muss ich es ganz allgemein halten. Hier geht es um eine Liebesbeziehung, die nach einigem Hin und Her jetzt etwas ein Jahr besteht. Auch in dem Band gibt es nochmal ein wenig Drama, was mir super gefiel. Ich mag ja Beziehungskrisen und hier war es genau in dem Umfang, wie ich es in Büchern genieße. Hier geht es ausschließlich um zwischenmenschliche Beziehungen und ansonsten gibt es keine Nebenhandlung. Wirklich originell war die Einarbeitung eines bestimmten Songs in die Geschichte, der dann auch tatsächlich im Internet zu finden und hören ist. Außerdem noch erwähnenswert ist, dass in diesem Band eindeutig schon auf die Spin-Off Reihe über Woods und Grant hingearbeitet wurde. Es wurden Grundsteine gelegt und außerhalb der Beziehung von Rush und Blaire blieben ein paar Fragen offen. Ansonsten war der Band aber abgeschlossen. Interessant war der Ortswechsel der im Buch stattfand, da sich Blaire und Rush eine Zeit in Deans (Rushs Vater) Haus aufhielten. Der Umgang mit Dean und seinem Rockbandkollegen war sehr interessant geschrieben und brachte Abwechslung in die sonst eher geradlinige Handlung, um die Liebesbeziehung zwischen Blaire und Rush.

Der Schreibstil ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ich persönlich fand den ständigen Perspektivenwechsel der einzelnen Kapitel ziemlich anstrengend. Mir fiel es schwer mich darauf einzustellen und ich kam dadurch oft ins Stolpern. Es wird aus der Ich-Perspektive des jeweiligen Charakters des Kapitels und in der Vergangenheit geschildert. Der Schreibstil ist locker und leicht. Das Lesen macht Spaß und ist nicht sehr anspruchsvoll.

Spannung kommt hier durch die kleinen Dramen in der Liebesbeziehung aber auch durch Familienprobleme auf. Grundsätzlich ist das Buch aber eher ruhig und harmonisch. Ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt, aber ich mag auch ruhige Bücher.

Emotionen werden gut vermittelt, obwohl ich das Verhalten der Hauptpersonen oft etwas zu jugendlich empfand. Das bezieht sich jetzt auf die ganze Reihe. Die Charaktere sind Anfang 20, aber entscheiden vielen sehr sprunghaft und impulsiv. Außerdem sind sie sehr triebgesteuert und unvernünftig, was für mich auch nicht zu diesem Alter passt. Dafür gibt es von mir den geringen Punktabzug, aber es hat mich nicht allzu sehr gestört. Vieles wird ein wenig theatralisch herüber gebracht. Vor allem was die Liebesbeziehungen betrifft. Das übertrieben fürsorgliche Verhalten der sonst eher jugendlich wirkenden Charaktere passt einfach nicht immer. Hier sollte man die Story nicht zerpflücken sondern einfach mal abschalten und genießen. Wer das nicht kann, wird die Reihe sicher sowieso nicht bis zu diesem Band gelesen haben.

Die Charaktere sind interessant, aber das weiß man schon vorher. Es kommen hier zwei neue Charaktere dazu, die die Geschichte auch wirklich bereichern. Ansonsten kennt man aber bereits alle. Grundsätzlich ist es für mich ein wenig gewöhnungsbedürftig von solch jungen Menschen zu lesen, die sich oft aufführen als hätten sie schon massig Lebensrfahrungen, obwohl sie ihr Geld nur geerbt oder sonst wie geschenkt bekommen haben. Wenn diese sich dann aufführen als gehöre ihnen die Welt finde ich das ein wenig lächerlich. Aber auch das war ich bereits aus den Vorgängerbänden gewohnt. Sonst sind die Charaktere sehr sympathisch beschrieben, haben aber durchaus ihre Ecken und Kanten und machen den ein oder anderen Fehler. Wirklich toll fand ich, dass man hier Dean (Rushs Vater) näher kennenlernt.

Die Liebesgeschichte ist für mich als Erwachsene etwas übertrieben dargestellt. Ich persönlich kann mit sehr theatralischen Liebesbekundungen und einengendem Verhalten nicht so viel anfangen. Daher fühlte ich mich kaum in die Charaktere ein, sondern fühlte mich eher wie ein Zuschauer, der das ein oder andere mal belustigt vor sich hin schmunzelte oder auch mal die Augen verdrehte. Aber auch das hat mich unterhalten und ist für mich keine Grund für eine Abwertung des Buches. Ich denke, dass die Zielgruppe (Jugendliche und junge Erwachsene) diese Art und Weise der Liebesbeziehung in ihrer ganzen Theatralik sehr genießen werden.

In Sachen Erotik geht hier auch wieder die Post ab. Ich finde, dass man dieses Buch bzw. die Reihe schon als Erotikbuch für junge Erwachsene bezeichnen kann. Die Hauptprotagonisten können kaum von sich lassen und Rush scheint ein wahrer Sexgott zu sein. Die Szenen bekommen einen hohen Stellenwert in der Geschichte. Es gibt auch so einiges an Dirty-Talk aber es ist okay. Es handelt sich hier um ein New Age Buch, was ja grundsätzlich schon einen höheren Erotikanteil verspricht als ein Jugendbuch (Young Adult Buch). Allerdings finde ich den Erotikanteil schon ziemlich hoch. Die Szenen sind gut geschrieben, aber ich musst mich zwingen auszublenden wie jung die Charaktere sind oder besser gesagt wie jugendlich sie sich sonst so benahmen. Diese Umstellung fand ich, in meinem doch schon etwas fortgeschrittenerem Alter, etwas schwierig. Die Zielgruppe wird damit aber mit Sicherheit keine Probleme haben.

Warnungen: explizite erotische Szenen, sehr lockerer Umgang mit Sex und Verhütung (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.)

Grundidee 4/5
Schreibstil 4,5/5
Spannung 4/5
Emotionen 4,5/5
Charaktere 4,5/5
Liebesgeschichte 4,5/5

*Fazit:*
4,6 von 5 Sternen
Ein schöner dritter Teil und damit Abschluss der Geschichte um Blaire und Rush. Das Buch war wieder locker leicht zu lesen , war unterhaltend und hatte für mich genau die richtige Dosis Dramatik und Emotionen. Die Reihe ist ein Must-Read für jeden jugendlichen Romantik-Fan.

Reihe:
Rush of Love - Vereint

1 Kommentar: