Samstag, 23. November 2013

Rezi "Harmonys Spiel" Lora Leigh

Titel: Harmonys Spiel (Breeds #8)
Autor: Lora Leigh
Originaltitel: Harmony's Way
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-8025-8659-0
Preis: 9,99 €
Genre: Erotik; Paranormal Romance
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 352
Erscheinungsdatum: 14.11.2013
Reihe: 8/bisher 28 (Originalreihenfolge); 5/bisher 5 (deutsche Reihenfolge)


5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Harmony Lancaster floh einst aus einem Labor, wo sie von Wissenschaftlern künstlich erzeugt wurde, und stahl dabei brisante Informationen. Nun ist das Militär hinter ihr her. Sheriff Lance Jacobs ist der Einzige, der auf ihrer Seite steht – und der Einzige, der ihre Gefühle derart in Wallung bringen kann.
(c)LYX

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich bin ein totaler Fan der Reihe und warte auf jeden neuen übersetzten Teil sehnsüchtig. Daher wurde auch dieser hier sehr schnell verschlungen.

*Aufmachung/Qualität*
Die Qualität ist gewohnt hoch bei LYX. Der Einband ist schön flexibel und das Buch ist sehr leicht. Daher lässt es sich komfortabel lesen und es entstehen keine Leserillen.
Das Coverbild ist dieses Mal nicht ganz so mein Fall, da der gute Herr darauf für meinen Geschmack zu hager ist. Die Löwin im Hintergrund zeigt wieder schön an, um was für einen Breed es sich in diesem Band handelt. Zum ersten Mal spielt also ein weiblicher Breed die Hauptrolle. (zumindest für die Leser der deutschen Übersetzungen)
Die Klappe ist von innen mit einer Art Präriegrass oder ähnlichem bedruckt und harmoniert mit der Farbe des Covers. Mir gefällt die Gestaltung (bis auf den Mann) wie immer gut.

*Meinung:*
Bei der Breeds-Reihe bin ich ja immer etwas nervös vor dem Lesen, da die einzelnen Bände inhaltlich und stilistisch oft etwas schwanken. Entweder wird sich eher auf die Emotionen und die Liebesgeschichte konzentriert oder auf Action und Spannung. Ich bin ja ein Fan von ersterem und daher haben mir die letzten beiden deutschen Teile nicht ganz so zugesagt wie der Rest. Bei diesen Teil jetzt waren meine Befürchtungen unbegründet. Von den deutschen Versionen ist es sogar mein bisheriger Lieblingsteil geworden.

Die Grundstory um die Breeds, die Labore und die politischen Verstrickungen wird wieder um einiges vorangetrieben, was mir super gefiel. Es wurde so einiges aufgedeckt womit ich nicht gerechnet hätte und es wurde Neuigkeiten ans Tageslicht gebracht, die wieder extrem hungrig auf die nächsten Teile machen. Es ist sehr schwierig hier etwas zum Inhalt zu sagen, da es sich um einen Teil mitten in einer Reihe handelt. Wer die Vorgängerbände nicht kennt sollte dies unbedingt vor dem Lesen dieses Bandes nachholen. Ansonsten macht vielen keinen Sinn. Wer die Reihe noch gar nicht kennt, sollte sich auch lieber meine Rezension zum ersten Teil durchlesen, als diese hier. Nun ja, was ich zum Inhalt sagen kann, ist, dass es sich dieses Mal um eine weibliche Breed handelt – Harmony/Death. Sie kommt mit Lance Jacobs zusammen, den wir bereits aus „Bradens Vergeltung“ (Band 7) kennen. Er ist der örtliche Polizeichef und hat eine ganz besondere Gabe, obwohl er kein Breed ist. Der Wind redet mit ihm. Diese Gabe fand ich sehr interessant in die Story eingebaut. Thematisch wird vor allem das Thema Selbstjustiz aufgegriffen, was ich ebenfalls als gut in die Story integriert empfand. Aber auch die Frage wie weit man bei bestimmten Intrigen und Machtspielen gehen kann, wo die Grenzen sind, was wichtiger ist – persönliches Glück oder das der Allgemeinheit und das Thema Rassismus wurden im Plot aufgegriffen. Das alles wurde für einen Erotikroman sehr gut vermittelt.

Der Schreibstil ist einfach toll. Ich mag die Abwechslung von erotischen Szenen, Spannung und Emotionen. Vor allem schafft die Autorin es mich voll in ihre Story zu ziehen und mich mitfiebern und mitfühlen zu lassen. Die Liebesgeschichte packte mich hier auch sofort, vom ersten Aufeinandertreffen der Charaktere konnte ich es Knistern hören.

Für mich war das Buch wirklich spannend. Allerdings bin ich ja kein Fan von großer Action und nervenzerreißenden Spannung. Ich mag die unterhaltende Spannung und das bekam ich hier aus meiner Sicht auch stilistisch gut verpackt geboten. Ich konnte das Buch aus mehreren Gründen kaum aus der Hand legen. Zum einen wollte ich immer wissen was eigentlich Jonas im Schilde führt – er ist Harmonys Bruder und schon seit einigen Bänden einer der interessantesten Charaktere überhaupt für mich. Er spielt hier wieder ein sehr grenzwertiges Spiel was mich so manches mal den Atem anhalten ließ. Dann gab es zwei unbekannte/mysteriöse Retter von Harmony, bei denen ich ebenfalls lange Zeit keine Ahnung hatte wer sie sind und was sie bezwecken. Auch das fand ich super spannend. Tja und dann natürlich die Geheimnisse um die Labors, die noch immer nicht ganz aufgedeckt sind und den noch unbekannten Spion im Umfeld der Breeds. Also für mich was das super im ganzen Buch verteilt und hielt mich gefangen. Für mich die perfekte Spannung.

Die Vermittlung von Emotionen ist für mich immer der entscheidende Punkt einer Geschichte. Ich brauche es einfach mitzufiebern, mitzuleiden und auch mitzuschmachten. Ich mag es etwas dramatisch und auch romantisch. Das alles bekam ich hier geboten. Vor allem in der zweiten Hälfte des Buches. Ich konnte mich in Harmony hineinversetzen und das Finale ließ mich richtig um die Charakter zittern.

Harmony ist trotz ihrer Vergangenheit ein sehr emotionaler Charakter und Lance ist einfach perfekt für sie. Die Liebesgeschichte konnte mich vom ersten Moment überzeugen - es knisterte richtig zwischen den beiden und ich fand es auch von Anfang an sehr emotional. Die Erotik stand wieder deutlich im Vordergrund, aber die Szenen waren sehr abwechslungsreich und heiß. Auf einige obszöne Wörter konnte die Autorin leider wieder nicht verzichten, aber sie waren zumindest nur in der wörtlichen Rede und da macht es mir nicht so viel aus. Die Chemie zwischen den beiden stimmte einfach von der ersten Sekunde an.

Die Charaktere sind wie immer schön individuell. Harmony/Death hat eine dunkle Vergangenheit, die ihr noch stark zu schaffen macht. Sie ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen und ich konnte ihre Beweggründe immer nachvollziehen. Lance kannte ich ja bereits aus dem Vorgängerband und da gefiel er mir bereits richtig gut. Er ist für mich ein perfekter männlicher Charakter in einem Erotikroman – dominant, eher ruhig, Beschützertyp und sexy. Auch wenn er sehr dominant ist, merkt man doch in jeder Zeile, dass er alles für Harmony tun würde und sie liebt. So was will ich in einem Roman haben. Die Nebencharaktere sind im großen und ganzen aus den Vorgängerbänden bekannt, aber es kamen auch einige neue dazu. Wichtig sind vor allem die beiden schon erwähnten mysteriösen Retter von Harmony. Ich will hier nicht zu viel verraten, darum sagen ich lieber nichts mehr zu ihnen. Mit ihnen wird ein weiteres großes Geheimnis der Reihe aufgedeckt. Braden und Megan (Paar aus Band 7) haben auch ein paar kleine Auftritte, was mir gut gefiel und man lernt auch noch jemanden aus Lances Familie kennen.

Das Ende hat einen guten Abschluss, aber es macht auch wieder wahnsinnig gespannt auf den nächsten Band. Die Geschichte um die Breeds und die Labore wird einfach immer weiter vorangetrieben, man hat wieder einiges neues gelernt und vieles hat auch neue Fragen aufgeworfen. Ich kann den nächsten Band nicht mehr abwarten.

Warnungen: explizite erotische Szenen, teilweise obszöne Wortwahl, Morde, Schusswaffen (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.)

Grundidee 5+/5
Schreibstil 4,5/5
Spannung 5/5
Emotionen 5/5
Charaktere 5/5
Liebesgeschichte 5+/5

*Fazit:*
Von der gesamten Reihe ist dies mein zweitliebster Teil geworden. (Nummer 1 ist „Kiss of Heat“ was nun, Gott sei Dank, doch ins Deutsche übersetzt wird und im nächsten Jahr als „Kanes Verlangen“ herauskommt) Hier stimmte für mich einfach alles – die Grundgeschichte um die Breeds wurde vorangetrieben, die Emotionen stimmten auf den Punkt und das ganze wurde richtig spannend verpackt. Die Liebesgeschichte sprühte bereits beim ersten Zusammentreffen der Charaktere Funken und die Erotik stimmte ebenfalls. Ich kann das Buch absolut empfehlen!

 5 von 5 Sternen



Reihe: (Übersetzung/ Original)
Callans Schicksal /Tempting the Beast
Tabers Versuchung / The Man within
Dashs Bestimmung /Elizabeth's Wolf
Kanes Verlangen (erscheint 05.06.14) / Kiss of Heat
(bisher keine Übersetzung) / Soul Deep
Lyras Leidenschaft (erscheint am 06.03.14) / The Breed next door (Kurzgeschichte/Ebook)
Bradens Vergeltung / Megan's Mark
Harmonys Spiel / Harmony's Way
(bisher keine Übersetzung) / Tanner's Sheme
(bisher keine Übersetzung) / Primal Heat (Kurzgeschichte)
(bisher keine Übersetzung) / Wolfe's Hope
(bisher keine Übersetzung) / Jacob's Faith
(bisher keine Übersetzung) / Barak's Bargain
(bisher keine Übersetzung) / Aiden's Charity
(bisher keine Übersetzung) / Beyond the Dark (Kurzgeschichte)
(bisher keine Übersetzung) / Dawn's Awakening
(bisher keine Übersetzung) / Shifter (Kurzgeschichte)
(bisher keine Übersetzung) / Mercury's War
...

Kommentare:

  1. Hallo,
    The breed next door wird im März 2014 von Lyx als ebook übersetzt.http://www.amazon.de/Breeds-Lyras-Leidenschaft-Lora-Leigh-ebook/dp/B00GMWSZNO/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1385287135&sr=8-1-spell&keywords=lora+leigh+lyrah
    VG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis! Habe es gleich geändert.
      LG
      Sunny

      Löschen