Mittwoch, 15. Januar 2014

Rezi "Vampire Academy2 - Blaues Blut" Richelle Mead

Titel: Blaues Blut (Vampire Academy #2)
Autor: Richelle Mead
Originaltitel: Frostbite
Verlag: LYX bei Argon
ISBN: 9783839810507
Preis: 14,95 €
Genre: Jugendbuch; Vampire
Format: Hörbuch
Seitenzahl: 4CDs, gekürzt; 281 Minuten
Erscheinungsdatum: 11. November 2010
Reihe: 2/6


4,0 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Roses Liebesleben steht wieder einmal auf dem Kopf. Ihr bester Freund Mason ist hoffnungslos in sie verliebt, und ihr hinreißend gut aussehender Mentor Dimitri hat offenbar ein Auge auf eine andere geworfen. Da versetzt ein Großangriff der Strigoi-Vampire die Akademie St. Vladimir in höchste Alarmbereitschaft. Die Strigoi haben sich mit den Menschen verbündet, und nicht einmal Tageslicht bietet Schutz vor den tödlichen Blutsaugern ...
(c)Argon

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich bin zwar über Teil 1 nicht ganz so euphorisch ins Schwärmen gekommen, wie andere, aber er hat mir ganz gut gefallen. Daher wollte ich gern wissen, wie es weiter geht und habe mich für das Hörbuch entschieden. Ich habe es mir für 5,99€ bei Rebuy gekauft.

*Aufmachung/Qualität*
Die Plastikhülle ist stabil, aber ich persönlich mag diese klobigen Hüllen nicht. Außerdem merkt man dem Hörbuch sehr deutlich an, dass es gekürzt wurde.

*Meinung:*Da es sich bei diesem Hörbuch um den zweiten Teil einer Reihe handelt, werde ich mich kurz fassen.

Die Grundidee um die Moroi (königliche Vampire, die nicht töten), die Strigoi (Vampire, die töten) und Dhampire (die die Morois beschützen) gefällt mir wirklich gut, obwohl sie nicht wahnsinnig neuartig ist. Die Moroi spielten in diesem Teil eine deutlich geringere Rolle als im ersten Band, aber ich möchte hier gleich noch einmal betonen, dass dies auch nur beim Hörbuch so sein kann. Dem Hörbuch hat man sehr, sehr deutlich angemerkt, dass es gekürzt wurde. Manche Szenen waren dadurch sogar sehr verwirrend. Charaktere kamen plötzlich vor, die man nicht kannte und spielten dann gleich eine entscheidende Rolle. Ich habe mehrmals zurückgespult, um zu überprüfen, ob ich etwas überhört hätte. Also den Weltaufbau und das Leben auf der Academy finde ich sehr interessant und unterhaltsam.

Die Sprecherin macht ihre Sache wirklich gut. Sie ist bemüht die Stimmen zu variieren und sie liest das ganze nicht theatralisch und auch nicht monoton.

Ich empfand es als ziemlich spannend. Man will immer wissen wie es weiter geht, welche Entscheidungen noch von den verschiedenen Charakteren getroffen werden. Das Finale war auch wirklich gut und ich hätte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet.

Emotional wurde es für mich vor allem am Ende. Mit der Liebesgeschichte in dieser Reihe kann ich bisher kaum etwas anfangen – sie nervt mich eher. Aber ich mag Rose und fühle daher mit ihr mit. Sie musste hier so einiges einstecken, was ihre Familie und Freunde betrifft.

Die Charaktere sind meines Erachtens etwas flach, bis auf Rose. Kaum jemand bekommt richtig Tiefe, so dass man sich ihn/sie als reale Person vorstellen könnte. In diesem Teil kommt ein neuer und eigentlich sehr interessanter Charakter hinzu – Aiden. Leider fiel mir gerade bei ihm die drastische Kürzung des Hörbuches auf. Einige Szenen und Handlungen machte überhaupt keinen Sinn und wirkte völlig aus der Luft gegriffen. Leider musste ich am Ende doch ganz schön schlucken und hätte nicht damit gerechnet, dass ich mich von einem liebgewonnenen Charakter verabschieden muss. Richtig interessant fand ich den Auftritt von Rose's Mutter. Das verdeutlicht die Konflikte, die das Dhampir-Dasein mit sich bringt.

Die Liebesgeschichte ist der Grund für meinen Punktabzug. Vielen Leser wird diese extrem langsame und steinige Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Dimitri und Rose begeistern, aber ich mag solche Wir-Dürfen-Uns-Nicht-Lieben-Geschichten nicht. Zum Glück kann das Buch mit der Grundhandlung genug punkten um dies auszugleichen.

Grundidee 4/5
Sprecher 4/5
Spannung 4,5/5
Emotionen 4/5
Charaktere 4/5
Liebesgeschichte 3/5

*Fazit:*
Dies ist eine sehr interessante Vampir-Geschichte, die mich vor allem durch die Grundhandlung unterhalten konnte. Die Liebesgeschichte ist hier leider nicht mein Fall und die Charaktere könnten etwas mehr Tiefe vertragen. Das gekürzte Hörbuch kann ich nicht empfehlen, da man sehr deutlich merkt, dass wichtige Dinge ausgelassen wurden.

4 von 5 Sternen


Reihe:
Blutschwestern
Blaues Blutschwestern
Schattenträume
Blutschwur
Seelenruf
Schicksalsbande

Kommentare:

  1. Mh, ich weiß ja nicht, ob ich es damit auch irgendwann probieren soll. So viele sind von dieser Reihe begeistert und ich muss zugeben, dass ich ihren Stil mag (hab bis jetzt nur ein Buch aus ihrer Georgina Kincaid/Succubus Reihe gelesen), neugierig bin ich also schon. Vor allem, weil jetzt auch die Verfilmung kommt. Ach, ich werds wahrscheinlich probieren ;)
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reihe ist zumindest ziemlich dunkel für ein Jugendbuch dieser Art. Vom Schreibstil ist es um Längen besser als die House of Night Reihe. Mir fehlt halt ein wenig der Überraschungseffekt und vor allem eine 'richtige' Liebesbeziehung. Letzteres wird dich eher wenig stören, aber ersteres könnte dich schon ärgern.
      LG
      Sunny

      Löschen
  2. Hey,

    ich hab deine zwei neuen Rezis eingefügt!

    LG
    Nazurka

    AntwortenLöschen