Montag, 19. September 2016

Monatsrückblick August 2016

Wow, mein bisher leseschwächster Monat und viel besser wird es im nächsten auch nicht. Aber dazu habe ich ja schon einen extra Post verfasst. Ein paar sind es ja doch noch geworden.

Hörbücher
Lyndsay Sands "Ein Vampir zum Vernaschen" (Argeneau #3) 4,0/5


Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden)
/


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas



Sachbücher/Biografien

Kinderbücher
/

Englische Bücher
/

Deutsche Bücher
/


Filme:
Pets (Kino) 3,0/5
Star Trek Beyond (Kino) 4,0/5
Tarzan (Kino) 4,6/5

Spiele:
Madden 16 4,4/5 (mein Dauerspiel)
Battlefield 4 (Online) 5/5 (mein Dauerspiel)
Fallout 4 5+/5 (mein Dauerspie)
NBA2K16 5/5 (mein Dauerspiel)
Canis Canem Bully 4/5

abgebrochene/pausierte Bücher:
-



Statistik:
Hörbücher: 3
engl. Ebooks: 0
dt. Ebooks: 0
Graphic Novels/Mangas/Comics: 1
Sachbücher: 3
Kinderbücher: 0
englische Bücher: 0
deutsche Bücher: 0
Gesamt: 7

Filme/Serien: 3

Spiele: 5


Top des Monats
Dieses mal fällt mir die Wahl nicht schwer, da mich "Vampire sind die beste Medizin" einfach total begeistert hat.

Flop/Enttäuschung des Monats 
 
Bei "In these words" habe ich das Gefühl, dass ich es nicht kapiert habe.

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats

"Ufer der Hoffnung" vermittelt herrliche Urlaubsstimmung.


Freitag, 26. August 2016

Rezi "Ufer der Hoffnung" Nora Roberts

Titel: Ufer der Hoffnung (Die Qinn-Saga #4)
Autor: Nora Roberts
Originaltitel: Jove (Chesapeake Blue #4)
ISBN: 978-3837133141
Preis: 14,99 €
Genre: Contemporary
Format: Hörbuch (5 CDs)
Laufzeit:
5h 46
Erscheinungsdatum: 08.08.2016
Reihe: 4/4

4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Die Liebe ist eine magische Macht
Seth Quinn hat sich durch die Fürsorge seiner Brüder von einem ängstlichen Jungen zu einem erfolgreichen Maler entwickelt, aber seine Vergangenheit verfolgt ihn, wohin er auch geht. Als er an die Küste Marylands zurückkehrt, lernt er die schöne Drusilla Banks kennen und verliebt sich in sie. Doch auch Drusilla kämpft mit den Dämonen der Vergangenheit und bringt ihre junge Liebe in Gefahr ...
Voller Wärme und mit viel Gefühl gelesen von Sascha Rotermund.
(c)RHA

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich mochte die ersten drei Bände der Reihe schon sehr und wollte daher natürlich weiterlesen(hören). Das Hörbuch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

*Meinung:*Dies ist der 4 Teil der Quinn-Saga, um 4 Brüder, die ihren Adoptivvater durch einen Unfall verloren haben und sich dann gemeinsam um den Jüngsten kümmern mussten. Nun geht es endlich um den jüngsten Bruder, Seth. Mittlerweile ist er ein Mann und ein angesagter Künstler. Nach längerer Abwesenheit kommt er zurück in das kleine Städtchen, in dem er seit seiner Adoption aufgewachsen ist und in dem seine Brüder (die alle in den vorherigen Bänden ihre Partnerinnen gefunden haben) mit ihren Familien leben. Schnell lernt er die nette und etwas außergewöhnliche Floristin kennen, die erst vor Kurzem in den Ort gezogen ist. Natürlich knistert es bald. Seth hat nicht nur privates Interesse an ihr, sondern möchte sie auch unbedingt zeichnen. Ob sie dies zulässt und wie sich ihre Beziehung entwickelt, müsst ihr natürlich selbst lesen. Neben der Liebesgeschichte gibt es auch wieder jede Menge schöner Momente mit den Brüdern und den verschiedenen Familienmitgliedern, die Seth natürlich sehr viel bedeuten. Das machte hier den großen Unterschied warum mir dieses Buch noch viel besser gefallen hat als die anderen drei. Ich mag Familienbande und Szenen, wo sie sich gegenseitig unterstützen und beschützen. Das bekam ich hier alles.

Ein klein wenig Spannung kam auf, da die 'gute' Gloria (Seths leibliche Mutter) immer noch ihr böses Spiel spielt. Allerdings ist das wirklich nicht nervenaufreibend oder überraschend. Es peppt die ganze Wohlfühlgeschichte einfach etwas auf. Ich persönlich brauche nicht viel Spannung und bin sehr froh, dass es auch Bücher gibt die so langsam und mit wenig Spannung daherkommen. Dafür gibt es hier jede Menge Gefühl und Familie.

Der Schreibstil der Autorin lässt einen richtig miterleben. Sie schreibt witzige, unterhaltsame aber auch sehr bewegende und emotionale Szenen.

Der Vorteil des Hörbuches liegt eindeutig beim Sprecher, Sascha Rotemund. Mein Gott kann der Mann schön vorlesen. Er hat eine so angenehme Stimme, dass man sich einfach nur irgendwo hinsetzen und ihm lauschen möchte. Die unterschiedlichen Charaktere bekommen alle eine eigene Stimme von ihm, ohne dass er einen Charakter künstlich übertreibt. Auch die verschiedenen Altersgruppen kann man allein an der Art wie er sie liest erkennen. Für mich gehört Sascha Rotemund zu den besten Hörbuchsprechern und daher würde ich das Hörbuch unbedingt empfehlen. Ich bin absolut kein Fan von gekürzten Hörbüchern und normalerweise höre ich diese aus Prinzip nicht. Hier bei dieser Reihe kann ich aber einfach nicht darauf verzichten. Die Kürzungen fallen beim Hören nicht sehr auf.


*Fazit:*
Für mich war es der beste Teil der Reihe und somit ein sehr schöner Abschluss. Warmherzige Charakter, emotionale Beziehungen, ein toller Familienzusammenhalt und ein grandioser Sprecher machen dieses Hörbuch zu etwas ganz besonderem. Ich kann es jedem, der gern Contemporary Romane liest, empfehlen.


4,6 von 5 Sternen
 

Reihe:
Ufer der Hoffnung

Sonntag, 14. August 2016

Was gibt's neues? - August


Da mich die liebe Winterkatze nun doch motiviert hat einfach auch von meinen anderen Hobbies zu berichten, wenn es mir Spaß macht, habe ich mich nun für dieses Format entschieden.


Lesen

Zum Lesen komme ich in letzter nicht wirklich viel. Eigentlich warten ein paar richtig tolle Bücher (der 1. Light Dragon Band von Katie MacAlister und der neue Breed Band von Lora Leigh) auf meinem aktuellen Lesestapel, aber ich habe wenig Lust zum Lesen. Vor allem "Unlaced by the Outlaw"
 
 kann mich nicht so recht packen, aber es ist auch nicht so schlecht, dass ich es abbrechen will. Wenigstens mit Hörbüchern komme ich weiter, da ich die ja neben dem Kochen und Putzen und Spazierengehen höre. Momentan höre ich da zu Hause den letzten Teil der Quinn Brüder 

von Nora Roberts, was mir wieder richtig gut gefällt. Unterwegs höre ich den dritten Teil der Argeneau Reihe 
von Lyndsay Sands, was wieder sehr unterhaltsam ist.

Filme

Wow, was waren das für Filmangebote in letzter Zeit im Kino. So oft wie in den letzten Wochen war ich noch nie im Kino. 

Schon ein wenig her, aber ich wollte es trotzdem erwähnen, weil ich ihn wirklich unglaublich gut fand, war "Zoomania". Mittlerweile gibt es den Film auf Bluray und ich kann ihn wirklich sehr empfehlen. Er war witzig und hatte für einen animierten Film eine richtig gute Story. Also auch etwas für Erwachsene.

"Smaragdgrün" hat mich ziemlich enttäuscht und auch meinen Freundinnen, die die Buchreihe gelesen haben, fanden ihn nicht gut. 
 Ganz aktuell war ich dann in "Pets". Der hat mir aber nicht ganz so gefallen. Für Tierbesitzer gibt es natürlich so einige witzige Szenen, wo man sein Tier wiedererkennt, aber irgendwie fehlte dem Film etwas.
Dann kam "Star Trek Beyond", der mir wie auch schon der Vorgänger sehr gut gefallen hat. Vor allem kommt ein neuer weiblicher Charakter dazu, den ich wirklich genial fand.
Mein Highlight war dann "Tarzan" und das obwohl ich nur schlechtes über den Film gehört habe. Ich war mit 3 Freundinnen im Kino und auch die konnten die negativen Meinungen nicht nachvollziehen. Neben vielen unglaublich tollen Männerkörpern gab es auch eine gute Story und beeindruckende Landschaften. 

So und im Moment beschäftigt mich was fernsehen angeht fast nur Olympia. Ich komme gar nicht hinterher mir meine Aufnahmen anzusehen.

Kochen/Backen

Zur Zeit teste ich "LOGI-Low Carb your life". 
Auf Arbeit habe ich die Atztekenbrötchen gebacken. Da ist kein Mehl drin sondern hauptsächlich Quark und Eier. Ich war mega überrascht, dass sie so fluffig geworden sind.

 Leider war es geschmacklich nicht dass was ich oder meine Tester auf Arbeit von einem Brötchen erwarten. Vor allem hätte wohl nicht mehr Salz rangemusst.
Kein besonders gutes Foto, aber das richtige brauch ich für die Rezi.
Richtig toll dagegen war die "Gebackene Hackfleisch-Käse-Suppe". Die werde ich definitiv noch öfter kochen.

Spielen

Ja, das Spielen ist einer der Hauptgründe für meine Leseflaute. 

Vor allem "Fallout 4" hat für mich absoluten Suchtfaktor. Spielt vielleicht jemand von euch dieses Spiel? Falls ja, für welche Fraktion habt ihr euch entschieden?

Garten

Leider ein altes Foto. Mittlerweile wuchert hier alles.
 Mein Gartenprojekt auf Arbeit läuft sehr gut und die Mütter und Kinder sind begeistern am Naschen und ernten. Fürs Gießen, Schnecken absammeln und Unkraut zupfen brauchen sie aber deutlich mehr Motivation. :) Sehr empfehlen kann ich vor allem die gelbe Wildtomate. Die hat wirklich einen außergewöhnlich guten Geschmack und ist toll zum einfach vom Strauch naschen. Wir haben zwei Pflanzen und die Kinder stehen täglich davor und gucken, ob es schon wieder eine reife zum pflücken gibt.

Ebenfalls leider noch ein altes Foto. Das sind unsere Tomatensorten hinterm Haus. (Arbeit)
 Auf meinem Balkon gab es dieses Jahr eher durchschnittliche Erfolge. Die Erdbeeren waren dieses Jahr sowohl auf Arbeit als auch bei mir zu Hause eine große Enttäuschung. Leider alle drei Sorten, die wir haben. Meine Frühlingszwiebeln und Karotten sind auch eingegangen, obwohl ich gedacht habe, dass sie in meinem neuen Hochbeet den besten Platz haben. Aber sie teilen sich das Beet mit der wilden Tomate und vielleicht klaut die einfach zu viele Nährstoffe.
Meine Tomaten sind ganz okay, obwohl ich ja nur einen Stunde Sonnenlicht habe auf meinem Balkon. Ich bin immer wieder überrascht, dass es trotzdem jedes Jahr was wird. Dieses Jahr habe ich verschiedene Sorten versucht. Zwei alte Sorten, die sehr teuer waren, sind dabei meine ganz besonderen Projekte. Der Rote Russe hatte immer nur 3 Blüten an einem Stand und davon ist je nur eine befruchtet worden, trotz täglichem Schütteln. Bisher entwickeln sich die 3 Tomaten, die ich dran habe auch nur sehr langsam. Ich denke diese Sorte braucht wohl doch einen besseren Standort als meinen Nordbalkon. 

Das Andenhorn dagegen hat überraschte viele Früchte ausgebildet. Sie sind zwar noch grün aber da werde ich definitiv dieses Jahr ernten können. Ich freue mich schon sehr darauf weil es ja eine seltene und alte Sorte ist.
Naja, richtig viel tragen tut aber wieder nur die Harzfeuer. Wie jedes Jahr ist das die ertragreichste.

Häkeln

Für meinen ersten Versuch recht gut.
 Ich habe mir eine schöne Verlaufswolle gekauft und ein Viraltuch angefangen. Da werde ich noch ein wenig brauchen bis ich es fertig habe, aber ich bin gespannt wie es im Endeffekt dann aussehen wird.

Sonstiges (Ausflüge...)

Wir haben unsere Karten für September zum Eishockeyspiel in Wolfsburg bekommen. Für mich ist es das erste Mal live und ich bin sehr gespannt. Es werden die Wolfsburg Grizzlys gegen die EHC Red Bull München spielen.

 

Freitag, 12. August 2016

Monatsrückblick Juli 2016


Leider habe ich bei den meisten Büchern nur meinen Kurzeindruck von Goodreads verlinken können, aber es wird auch hier auf dem Blog noch einmal ein paar Kurzrezis erscheinen.

Hörbücher

Lyndsay Sands "Verliebt in einen Vampir" (Argeneau #2) 4,0/5


Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden)


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas
Yoko Maki "Romantica Clock" (#2) 5,0/5
Ryuta Amazuma "Nana & Kaoru - Black Label" (#1) 4,0/5
Inaba Minori "14 Wege der Versuchung" (#3) 3,0/5
Katsu Aki „Manga Love Story" (#7) 4,0/5

Sachbücher/Biografien


Kinderbücher 

 


Englische Bücher 

 

Deutsche Bücher
/


Filme:
Smaragdgrün (Kino) 2,0/5


Spiele:
Madden 16 4,4/5 (mein Dauerspiel)
Battlefield 4 (Online) 5/5 (mein Dauerspiel)
Fallout 4 5+/5 (mein Dauerspie)
NBA2K16 5/5 (mein Dauerspiel)
Canis Canem Bully 4/5

abgebrochene/pausierte Bücher:
-



Statistik:
Hörbücher: 6
engl. Ebooks: 0
dt. Ebooks: 1
Graphic Novels/Mangas/Comics: 8
Sachbücher: 1
Kinderbücher: 2
englische Bücher: 3
deutsche Bücher: 0
Gesamt: 21

Filme/Serien: 1

Spiele: 5


Top des Monats

Eigentlich habe ich jetzt nicht so richtig das Gefühl, dass ein Buch für mich heraus stach. Vielleicht am ehesten noch "Auf der Suche nach Mr. Grey". Bei dem Buch hatte ich nämlich gar nicht wirklich erwartet, dass es mich so begeistern könnte.

Flop/Enttäuschung des Monats 
 
Gefühlsmäßig hatte ich in diesem Monat eher mittelmäßige Bücher. Richtig schlecht bzw. enttäuschend fand ich dann "Smaragdgrün".

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats
Auf "Frau Hase, Herr Hund und..." hatte ich mich gerade wegen dieses tollen Covers sehr gefreut. Leider fand ich den Inhalt dann enttäuschend.