Sonntag, 25. August 2013

Rezi "Weltliteraturcomics – Geschichten aus 1001 Nacht"

Titel: Weltliteraturcomics – Geschichten aus 1001 Nacht
Verlag: Brockhaus
ISBN: 9783577074568
Preis: 12,59 € (HIER könnt ihr das Buch kaufen)
Genre: Comic/Märchen
empfohlenes Alter: ab 10 (laut Verlag)
Format: Hardcover
Seitenzahl: 58 Seiten
Erscheinungsdatum: 07.03.2013


5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
 Als der Sultan Schahriar von der Untreue seiner Frau erfährt, lässt er sie töten. Er heiratet fortan jeden Tag, nur um auch seine neue Frau jeden Morgen hinrichten zu lassen. Scheherazade will das Morden beenden und entwickelt eine List: Jeden Abend erzählt sie dem Sultan eine Geschichte, nur um dann an der spannendsten Stelle aufzuhören. So schiebt sie ihre Hinrichtung hinaus, bis sie nach 1001 Nacht begnadigt wird.
© Brockhaus

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich hatte von diesen Weltliteraturcomics schon gehört und „Das Dschungelbuch“ war bereits auf meiner Wunschliste gelandet, als ich dieses Ausgabe hier bei BlogDeinBuch entdeckte. Da mich grundsätzlich jedes der 14 Weltliteraturcomics interessiert, habe ich gleich mein Glück versucht und es zum rezensieren gewonnen.

*Aufmachung/Qualität*
Der Comic ist sehr schön aufgemacht und wirkt hochwertig. Der Hardcovereinband ist sehr stabil und man kann gleich den Zeichenstil erkennen. Alle Teile der Sammlung sind ähnlich aufgemacht, so dass sie nebeneinander sehr gut im Regal aussehen werden.
Nicht nur außen ist das Buch schön aufgemacht, sondern auch innen. In der Innenseite des Covers befindet sich vorn ein kleine Zeichnung und hinten kann man alle Bände dieser Reihe sehen. Die Farben sind abgestimmt.
Nach dem eigentlichen Comic kommt dann noch ein Informationsteil zum Orient und den Märchen aus 1001 Nacht.

*Meinung:*
Die Geschichten aus 1001 Nacht sind wohl vielen Lesern bekannt. Ich muss allerdings gestehen, dass ich selbst als Kind kein Märchenfan war und fast nur die Grimmschen Märchen kenne. Daher war das lesen dieses Comics für mich doppelt so interessant.
Beginnen tut das ganze natürlich mit der Geschichte um Sultan Schahriar und der klugen Scheherazade, welche selbst mir bekannt war. Danach folgen dann zwei Geschichten - „Die Abenteuer des Prinzen Ahmad und der Fee Peri-Banu“ sowie „Dschulnar, die Meermaid, und ihr Sohn Prinz Badr“. Beide Geschichten haben mir sehr gut gefallen. Erstere konnte mich durch den Zusammenhalt der Brüder und durch die magischen Gegenstände begeistern, auch wenn ich den Wandel des Vaters nicht nachvollziehen konnte. Die zweite Geschichte gefiel mir sogar noch besser, da sie etwas moderner wirkte. Hier geht es ja um Völker aus dem Meer und außerdem auch viel um Magie. Das war sehr interessant zu lesen und durch die verschiedenen Schauplätze war es auch noch besonders schön anzusehen. Bei Comics und Graphic Novels kann es oft Probleme mit der Vermittlung der eigentlichen Geschichte geben. Hier wurde es aber durch Bild und Text perfekt umgesetzt und am Ende hatte ich das Gefühl eine vollwertige Geschichte gelesen zu haben. Das passiert nicht sehr häufig bei Comics und Graphic Novels und ich lese sehr viel in dieser Richtung.

Der Zeichenstil ist eher traditionell, was meines Erachtens sehr gut zur Story passte. Die Gesichter wirkten manchmal leider etwas entstellt, aber grundsätzlich war der Comic ein Augenschmaus. Vor allem die Farbwahl und die herrlichen Landschafts- und Städteszenen konnten mich begeistern. In der zweiten Geschichte spielt sich ein Teil auch auf einer Insel ab und Tiere spielen eine große Rolle. Das wurde herrlich gezeichnet. Die Farbwahl ist sehr angenehm fürs Auge und passte sehr zur orientalischen Geschichte.

Für mich war dieser Comic überraschend spannend, da ich die Geschichte nicht kannte und alles so geschildert wurde, dass ich wissen wollte wie es weiter geht. Ich war an keiner Stelle verwirrt oder hatte das Gefühl etwas verpasst zu haben. Das empfohlene Lesealter ist vom Verlag auf 10 Jahre ausgelegt, allerdings sind einige Bilder hier doch recht freizügig und es gibt auch eine Enthauptungsszene. Ich persönlich würde hier frühestens ab 12 Jahren mein Okay geben.

Grundsätzlich sind ja diese Märchen für Erwachsene gewesen und erst nach und nach umgewandelt worden, so dass es eher kindgerecht wird. Ich finde das merkt man diesem Comic ebenfalls an. Erwachsene, die gern Comics und Graphic Novels lesen, werden hier mit Sicherheit ihren Spaß haben.

Nach dem Comic gibt es noch einen kurzen Informationsteil zum historischen Hintergrund der Geschichten aus 1001 Nacht und zum Orient. Für Kinder ab 10 Jahren wird dies sicher kaum relevant sein, aber für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist es sicher eine nette Zusatzinformation.

Warnungen: eine blutige Szene; wenige freizügigere Zeichnungen (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.)

Grundidee 5/5
Zeichenstil 4,5/5
Spannung 5/5

*Fazit:*
Ich finde die Idee Weltliteratur in Comicform umzusetzen richtig gut. So führt man auch Leser, die nicht so gern lesen, an bestimmte Werke heran. Ich war überrascht wie gut das ganze vermittelt wurde. Die Zeichnungen und die Farbwahl waren herrlich und passten zum Orient. Der Text war sehr gut gewählt und in die Zeichnungen eingebaut, so dass ich am Ende das Gefühl hatte tatsächlich ein Buch gelesen zu haben. Ich bin begeistert.

 5 von 5 Sternen


Reihe:
Odyssee
Die Schatzinsel
Das Dschungelbuch
Oliver Twist
Der Kurier des Zaren
u.v.m.

Kommentare:

  1. Ich war auch begeistert, habe eben positiv rezensiert. :-) die Darstellung der Frauen finde ich allerdings fragwürdig, zumal ja Leser_Innen von 10-12 angesprochen werden laut verlag. Dafür finde ich es zu freizügig und auch unrealstisch (WEspentaille+ Riesenbrüste)
    Liebe Grüße! Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe ja ebenfalls erwähnt, dass einige Szenen ziemlich freizügig gezeichnet waren. Aber es gibt allgemein auch sehr viele sexuelle Anspielungen in den Märchen aus 1001 Nacht und für mich sind sie daher nicht wirklich für Kinder geeignet. Allerdings finde ich die Enthauptungsszene noch bedenklicher was das empfohlene Lesealter betrifft.
      LG
      Sunny

      Löschen