Dienstag, 23. Februar 2016

Rezi "Infernale" Sophie Jordan

Titel: Infernale
Autor: Sophie Jordan
Originaltitel: Uninvited
Verlag: cbj audio
ISBN: 978-3837135091
Preis: 19,99 €
Genre: Jugendbuch
empfohlenes Alter: ab 13 (laut Verlag)
Format: Hörbuch
Laufzeit
: 6 CDs; 6h 28
Erscheinungsdatum: 15. Februar 2016
Reihe: 1/?

4,4 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Kannst du dich deiner Bestimmung entziehen?
Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin?
Mitreißend gelesen von Schauspielerin Friederike Walke.
(c)cbj Audio

*Wie kam das Buch zu mir*
Der Klappentext hat mich angesprochen und ich hatte schon einige gute Meinungen zu dem Buch gehört. Daher wollte ich es gern selbst lesen bzw. hören. Das Hörbuch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

*Aufmachung/Qualität*
Die 6 CDs befinden sich in einer stabilen Plastikhülle und sind mit dem Coverbild bedruckt. Ein kleines Heft liegt ebenfalls bei. Darin findet man Informationen zur Autorin und zur Sprecherin sowie einen Stundenplan der Protagonistin.

*Meinung:*Das Buch thematisiert sehr stark das Thema Diskriminierung und zeigt auf wie stark sich Menschen unter Extremsituationen verändern können. Beides wurde sehr mitreißend und eindrucksvoll dargestellt. Davy, die weibliche Hauptperson, ist Trägerin eines ganz bestimmten Gens, von dem angenommen wird, dass es zu sehr hohem Gewaltpotenzial führt. Umgangssprachlich wird es das 'Mördergen' genannt. Eigentlich ist Davy aber alles andere als gewaltbereit. Sie hat noch nie jemandem Gewalt angetan oder das Bedürfnis danach empfunden. Doch dieses Gen stigmatisiert sie. Sobald herauskommt, dass sie das Gen in sich trägt, wird sie von ihren Freunden gemieden, ja sogar angegriffen. Selbst ihre Eltern können nicht damit umgehen. Wirklich sympathisch sind da nur ihr Bruder und ihre neuen Freunde. Die helfen ihr mit dieser neuen Situation umzugehen. Leider spitzt sich die Lage im Land schnell zu und von dem eingeschränktem Leben als Träger wird sie schnell zur Ausgestoßenen und dann sollen alle Träger interniert werden. Was dann alles folgt müsst ihr selbst lesen. Davy wird auf jeden Fall einiges durchleben bzw. überleben müssen, dass sie prägt und ihren Charakter entscheidend verändert.

Neben Davy ist Sean wohl der zweitwichtigste Charakter im Buch. Er führt Davy durch diese schlimme Zeit und natürlich entwickelt sich mehr daraus. Die Liebesbeziehung steht allerdings nicht im Vordergrund und entwickelt ich angenehm langsam und sehr realistisch für die Umstände. Sean ist ein unglaublich interessanter Charakter. So jemanden hätte man gern an seiner Seite, wenn man es gerade sehr schwer hat. Ansonsten bleiben die Nebencharaktere eher unscheinbar, was aber zum Storyverlauf passte.

Das Buch hatte eine angenehme Mischung aus Spannung, Action und Emotionen. Eigentlich ideal für das typische Jugendbuch der heutigen Zeit. Allerdings muss ich zugeben, dass ich ersten gar nicht zur Zielgruppe gehöre und zweitens, mittlerweile feststelle, dass mich die zunehmende Gewalt in Jugendbüchern doch eher abschreckt. Das ist mittlerweile schon zu einem 'Muss' in der Jugendliteratur geworden ist, dass Jugendliche soweit getrieben werden, dass sie unmenschliches tun müssen, finde ich einfach erschreckend, aber wie gesagt bin ich wohl auch schon zu alt um das so gelassen zu sehen und wirklich unterhaltsam zu finden. Das ganze geht auch ziemlich auf die Psyche, da von Anfang an klar ist, dass Davy eigentlich ein sehr sympathischer und gewaltfreier Charakter ist. Zu sehen wie sie dann durch andere so manipuliert wird und was das mit ihrer Seele macht, ist erschreckend. Ohne Sean wäre das alles wohl für sie nicht auszuhalten gewesen und für mich auch nicht. Man merkte deutlich an welchen Stellen die Autorin ihre Leser mit einer extremen Wendung überraschen wollte. Allerdings fand ich persönlich das ganze eher vorhersehbar. An sich war es aber wieder ein gutes Psychospiel.

Wie schon gesagt hätte ich wohl ohne Sean die Geschichte nicht so gut gefunden. Er war der Ruhepol und Rettungsanker. Das brauchte die Geschichte auch oder besser gesagt ich brauchte das. Ich denke es ist wirklich ein perfektes Jugendbuch und mein Abzug in der Bewertung liegt einfach an meiner ganz persönlichen Einstellung zur Gewalt in der Jugendliteratur.

Das Buch kann ich wirklich sehr als Hörbuch empfehlen. Die Story ist zwar gekürzt, aber das merkt man dem Hörbuch nicht an. Da ich sehr viele Hörbücher höre, kann ich sagen, dass dies eher selten der Fall ist. Die Sprecherin, Friederike Walke, macht ihre Aufgabe unglaublich gut. Vor allem, weil sie Emotionen sehr gut vermitteln kann. Auch das ist eher selten bei Hörbuchsprechern zu finden. Man kann also voll und ganz in die Story abtauchen. Die Charaktere werden unterschiedlich gesprochen, so dass es keine Verwechslungsgefahr gibt und die betont alles auch sehr gut.


*Fazit:*
"Infernale" ist ein spannendes, mitreißendes und emotionales Jugendbuch. Die Charaktere waren interessant und gut aufeinander abgestimmt. Die Thematik Diskriminierung wurde gut vermittelt. Ich kann das Buch jedem Jugendbuchfan empfehlen und vor allem kann ich es als Hörbuch empfehlen, da die Sprecherin wirklich eine ausgezeichnete Arbeit macht.

 4,4 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Liebe Sunny,

    das klingt ja sehr interessant. Vielen Dank für den Tipp ;)
    Hörbücher sind leider nicht so meins - mag das nur unterwegs und mein Arbeitsweg ist zu kurz...

    Liebe Grüße,
    Enni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich höre Hörbücher gern überall - beim Sport, bei der Hausarbeit, beim Spazieren gehen und Autorfahren.
      Aber als Buch ist "Infernale" sicher genauso gut, oder sogar besser.
      LG
      Sunny

      Löschen
  2. Tolle Rezi!
    Ich hab das Hörbuch auch gehört und kann mich deiner Meinung total anschließen!
    Ich bleib gleich mal als Leserin hier, weil ich hier bestimmt noch den ein oder anderen guten Tipp finde ;)
    Liebe Grüße,
    Carina von BooksBuddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab gleich mal bei dir vorbeigeschaut und fand deine Rezi ebenfalls sehr gut. Bin jetzt auch bei dir Leser.
      LG
      Sunny

      Löschen