Sonntag, 4. August 2013

Rezi "Das Tal 1.4 - Die Prophezeiung" Krystyna Kuhn

Titel: Das Tal 1.4 – Die Prophezeiung
Autor: Krystyna Kuhn
Verlag: Arena
ISBN: 9783401065328
Preis: 9,99 €
Genre: Jugendbuch
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 264 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.02.2011
Reihe: 4/8


3,8 von 5 Sternen
*Inhalt:*
 Es ist Prüfungszeit am Grace College – und ausgerechnet jetzt verschwindet Ben, für drei lange Tage. Als er ins College zurückkehrt, ist er kaum wiederzuerkennen. Was immer ihn auf diesen Horrortrip gebracht hat, jetzt schwebt er in Lebensgefahr. Hat Ben etwas über die Vergangenheit des Tals herausgefunden, was ihm nun gefährlich wird? Die einzige Möglichkeit, sein Leben zu retten und das Geheimnis endgültig zu lüften, ist, Benjamins Spur zu folgen. Katie, Robert und David machen sich auf den Weg in die Berge und ahnen nicht, was für ein unfassbarer Fund sie erwartet.
© Arena

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe mir das Buch gebraucht bei Rebuy für 2,89 € gekauft. Die Bände davor hatten mir recht gut gefallen, vor allem „Das Tal 1.3 – Der Sturm“ und daher wollte ich weiter lesen.

*Aufmachung/Qualität*
Ich persönlich finde die Aufmachung mit diesem eher schlichten Cover recht gut. Auch das ziemlich dicke robuste Papier gefällt mir. Außerdem sieht die Reihe gut im Regal aus.

*Meinung:*
Das es sich hier um den vierten Teil einer Reihe handelt, werde ich nicht mehr ins Detail gehen. Schaut euch dazu bitte meine Rezi zum 1. Teil an.

Die Grundgeschichte um die ehem. Studenten entwickelt sich deutlich weiter, aber dafür das es sich hier um den Abschluss der ersten Season handelt, fand ich es trotzdem nicht genug. Ich hatte ja schon bei den Vorgängern bemängelt, dass ich die Geschichte sehr verwirrend und chaotisch finde. Ich habe immer das Gefühl die Autorin will einem zu viele Informationen von zu vielen verschiedenen Schauplätzen auf einmal geben. Auch durch die vielen Namen fällt es da sehr schwer den Überblick zu behalten. In diesem Band hatte ich wieder das Gefühl, dass sehr viel mehr neue Fragen aufgeworfen wurden als beantwortet und das hinterlässt einfach einen schalen Beigeschmack. Wenn ich nicht sowieso zwei weiter Bände im Regal stehen hätte, wäre es gut möglich gewesen, dass ich an diesem Punkt die Reihe aufgegeben hätte. Mir wird es einfach zu verwirrend.

Der Schreibstil ist unglaublich packend und schaurig. Mich erinnert es immer ein wenig an Blair Witch Project von der ganzen Atmosphäre her. Das ist auch das, was mich an diese Reihe fesselt. Das mystische wird sehr gut herüber gebracht, man will wissen wie nun alles zusammenhängt. Leider bin ich kein geduldiger Mensch und es macht mich wahnsinnig, dass immer wieder neue Fragen aufgeworfen werden, ohne das man wenigstens an einem Punkt mal einen Abschluss findet. Die Wegbeschreibungen fand ich ebenfalls sehr verwirrend. Es gibt zum Beispiel Kletterpartien bei deren Beschreibung ich überhaupt kein Bild vor Augen hatte, was alles zwar detailliert aber trotzdem zu unklar beschrieben wird. Ansonsten ist noch herauszuheben, dass neben der normalen Handlung immer wieder Aufzeichnungen der ehemaligen Studenten eingestreut werden, was ich sehr interessant fand und das ganze hat sich sehr gut in die aktuelle Handlung eingegliedert.

Durch diesen fesselnden Schreibstil allein entsteht schon Spannung. In diesem Teil habe ich lange Zeit nicht verstanden, dass ich schon mitten in der Haupthandlung war. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass das Buch von einer Suche nach etwas handelt und hauptsächlich daraus besteht. Ich finde die Reihe an sich spannend, aber dieser Teil konnte mich auch in diesem Punkt nicht vollends überzeugen.

Emotionen kommen für mich in dieser Reihe so gut wie gar nicht rüber. Die Charaktere wirken auf mich wie Gefühlskrüppel, was aber zur Handlung passt und daher nicht allzu negativ auf mich wirkt. Trotzdem mag ich emotionale Bücher sehr viel lieber.

In diesem Teil haben wir hauptsächlich mit drei Charakteren zu tun, wovon ich eigentlich nur einen sympathisch finde. Wir begleiten David, Katie und Robert auf der Suche nach etwas. Wie oben schon beschrieben finde ich die Charaktere sehr gefühlskalt und kaum in der Tiefe ausgearbeitet. Richtig interessant und sympathisch finde ich sowieso nur David, Chris und 'Paul' – wobei sympathisch auch nicht das richtige Wort ist. Wenn diese Charaktere nicht wären, hätte ich die Reihe schon abgebrochen. Aber ich möchte unbedingt noch herausfinden, was es mit diesen Charakteren auf sich hat. Mein Problem ist nur, dass ich befürchte, die Autorin wird nie die Kurve kriegen und auch das Ende der kompletten Reihe wird sehr chaotisch sein und vielen offene Fragen bestehen lassen.

Dieses Buch kommt ohne Liebesgeschichte aus. Ich finde es zwar immer schöner, wenn eine Liebesgeschichte mit dabei ist, aber hier ist es okay, da Spannung und Mystery im Vordergrund stehen.

Grundidee 4,5/5
Schreibstil 3,5/5
Spannung 4,5/5
Emotionen 2/5
Charaktere 4/5

*Fazit:*
Dieser Teil konnte mich von allen 4 Teilen der ersten Season am wenigsten überzeugen. Lange Zeit habe ich nicht einmal gecheckt, dass ich mich bereits im Haupthandlungsstrang befinde. Einige Geheimnisse, vor allem um die ehem. Studenten, wurden zwar geklärt, aber es wurden noch viel mehr Fragen aufgeworfen ohne auch nur den Ansatz einer Antwort oder auch nur einer Richtung zu geben. Das wird mir langsam zu chaotisch und ich wünschte die Autorin würde wenigstens mal an manchen Stellen einen Schlussstrich ziehen. Man hat das Gefühl man muss an hundert Orten gleichzeitig sein, um die Geschichte zu verstehen. Das nimmt mir allmählich die Lust an der Reihe. Lediglich die einzigartig mysteriöse Spannung und das ungewisse Schicksal einiger Charaktere oder besser gesagt das Ungewisse im Allgemeinen was die Charaktere betrifft, zwingen mich diese Reihe weiter zu lesen.
3,8 von 5 Sternen
 



Reihe:
Das Tal 1.4 – Die Prophezeiung
Das Tal 2.1 – Der Fluch
Das Tal 2.2 – Das Erbe
Das Tal 2.3 – Die Jagd
Das Tal 2.1 – Die Entscheidung

Kommentare:

  1. Huhu Sunny,

    das Weiterlesen lohnt sich trotzdem. Auf gar keinen Fall darfst du jetzt die Flinte ins Korn schmeißen. ;)
    Ich warte momentan sehnsüchtig auf den letzten Teil und bin mächtig gespannt darauf, wie das ganze ausgeht.

    Ganz lieben Gruß,

    Dinni ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das hört sich doch gut an. Dann hoffe ich, dass es mir auch besser gefallen wird, wenn ich die nächsten Bände lese. Band 5 und 6 stehen ja sowieso schon im Regal und ich möchte wirklich wissen, was es nun mit Paul/dem Duke auf sich hat.
      Danke für deinen Kommentar.
      LG
      Sunny

      Löschen